Bei Ginseng handelt es sich um ein raffiniertes Extrakt, welches aus der Ginsengpflanze gewonnen wird. Es ist in anderen Ländern schon seit vielen Jahrhunderten verbreitet, um die Produktion eines männlichen Sexualhormons zu steigern. Auch dieses Mittel ist ohne Rezept in allen Apotheken erhältlich und weitestgehend unbedenklich. Ob es potenzsteigernd wirkt, ist jedoch umstritten.
Frankfurt am Main - Die Pille für den Mann könnte, nachdem die Europäische Kommission am Montag grünes Licht gegeben hat, bereits Mitte Juni in Deutschland auf den Markt kommen. Wie das Pharmaunternehmen Abbott aus dem US-Bundesstaat Illinois jetzt mitteilte, löst sich die Pille unter der Zunge auf und führt durchschnittlich nach 18 bis 19 Minuten zum Erfolg. Viagra-Konsumenten müssen dagegen rund eine Stunde warten, bis sie voll einsatzfähig sind.
Cialis: Patienten, welche an erektiler Dysfunktion leiden und das Potenzmittel Cialis verwenden, berichten, dass das Glied ausreichend erigiert, jedoch nicht in gleicher Weise wie z.B. unter der Einnahme von Sildenafil. Die Rigidität genügt dabei dennoch, um einen zufriedenstellenden Geschlechtsakt auszuführen. Kombiniert mit der niedrigen Auftrittswahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen ist Cialis damit ein äußerst erfolgreiches und viel verwendetes Potenzmittel.
Rote Beete ist ein tolles Lebensmittel um die Potenz zu erhöhen. Mit seiner NO-fördernden Eigenschaften weitet es die Blutgefäße aus. Dadurch wird die Blutzirkulation im Allgemeinen, und im Penis Gewebe im speziellen angekurbelt. Um einen Effekt zu spüren, sollte man ca. 250-500 ml rote Beete Saft trinken. Da wir wissen, dass Rote Beete nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist, haben wir hier eine tolle Alternative für euch: Hochdosierte Rote Beete Kapseln, die ein potenzsteigerndes Nahrungsmittel sind.
Allgemein ist die Wirksamkeit aller PDE5-Hemmer gut belegt. Insbesondere zum ältesten Produkt, Viagra, gibt es hierzu umfassende Studien. Sildenafil, der Wirkstoff in Viagra, wirkt angeblich in 82 Prozent der Fälle zuverlässig. Auch die anderen Wirkstoffe haben ähnliche hohe Erfolgsquoten. Damit sind die PDE5-Hemmer die wirkungsvollste Möglichkeit zur Behandlung von Erektionsstörungen.
Neue rezeptfreie Potenzmittel aus natürlichen Extrakten für sofortige Potenzhilfe. Diese rote freiverkäufliche Potenztabletten garantierten eine starke Erektion und leistungsvollen Liebesakt. Der größte Ruhm bekamm Cobra 120 weil es sich wirklich um das stärkste Stimulans der Libido handelt. Je älter Mann wird desto schneller nimmt der Anteil männlicher Hormone ab. Egal wann die hormonelle Veränderungen (Reduktion der Testosteronsynthese) im männlichen Körper aufgetreten sind, eine Sache ist klar – sie bringt mit sich immer die Beschwerden für jeden Vertreter des starken Geschlechts. Denn damit sind die Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit und Stimmung, verminderte Libido, erscheinen erektilen Dysfunktion verbunden.

Yohimbin wird aus der Rinde und den Blättern des vorwiegend in Kamerun beheimateten Yohimbebaumes gewonnen. Die Substanz interagiert unter anderem mit vielen Rezeptoren im Körper und bewirkt dadurch eine Erweiterung der Blutgefäße. Zusätzlich wirkt es psychogen und hilft Stress und Ängste abzubauen. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde es früher zur Behandlung von Bluthochdruck und Erektionsstörungen eingesetzt.
Die Sprechstunden-Frage im Wortlaut: "Vier Urologen und zwei Kardiologen können mir nicht erklären, warum ich an einer erektilen Dysfunktion leide. Seit 2 Jahrzehnten ist mein Blutdruck gut eingestellt, sonst habe ich keine Erkrankungen. Ich bin 54 Jahre alt, wiege 82 kg bei einer Größe von 180 cm, nehme morgens ein Sartan, bin Nichtraucher, Sportler, esse mediterran, trinke wenig Alkohol, meine Lebensführung ist bewusst.
Also: Meine Erfahrungen mit rezeptfreien Potenzmitteln sind zufriedenstellend. Ich nehme das hier an erster Stelle befindliche Eron Plus ein, weil ich an leichten Potenzproblemen litt. Die Erektion wollte manchmal einfach nicht richtig werden. Für echte Potenzmittel sah ich aber noch keinen Anlass. Da wollte ich lieber etwas Natürliches, das keine Nebenwirkungen verursacht, da ich auch davon ausging, dass die Potenzbeschwerden meinem Lebensstil (gerne mal ein Gläschen mehr und Raucher) geschuldet waren.
Wir empfehlen, diesen Hinweis allgemein bei allen Produkten zur Potenzsteigerung mit schnellem Wirkungsantritt zur Kenntnis zu nehmen. Weiter muss in Betracht gezogen werden, dass Erektionsstörungen (besonders bei älteren Männern) ein sekundäres Anzeichen zumeist einer Herz-Kreislauf-Erkrankung sein können (aber nicht müssen). Sie sollten gut mit Ihrem Gesundheitszustand vertraut sein, bevor Sie mit der Einnahme irgendwelcher Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Erektion beginnen.
Mit einem Wirkungseintritt von 15 Minuten wurde das Präparat Spedra in unserem Potenzmittel Vergleich als das am schnellsten wirkende Mittel identifiziert. Während die Empfehlung des Arztes bei den Potenzmitteln Viagra und Cialis lautet, das Präparat mindestens eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen, liegt die Empfehlung für das an zweiter Stelle gelistete Medikament Levitra bei 30 Minuten. Alle Angaben beziehen sich auf eine unbeeinflusste Einnahme des Medikaments. Faktoren, wie die Einnahme von Speisen oder alkoholischen Getränken kann sowohl die Wirkung als auch den Wirkungseintritt des jeweiligen Medikaments beeinträchtigen.
Probleme mit der Erektion: Eine Potenzstörung oder Erektionsstörung (erektile Dysfunktion) liegt laut Definition der Deutschen Gesellschaft für Urologie vor, wenn ein Mann über einen Zeitraum von sechs Monaten während des Geschlechtsverkehrs keine Erektion aufbauen kann, die bis zu seinem Orgasmus erhalten bleibt. Bei älteren Patienten sind Durchblutungsstörungen die häufigste Ursache von Potenzproblemen. Wenn sich die Schwellkörper nicht ausreichend mit Blut füllen können, bleibt der Penis weich.
35 Millionen Männer haben nach Angabe von Pfizer Viagra schon genommen, davon eine Million in Deutschland. Für die Pharmaindustrie hat sich die Sache auf jeden Fall gelohnt. Etwa 3,5 Milliarden Dollar Umsatz, umgerechnet 2,3 Milliarden Euro, haben die Mittel den Konzernen im vergangenen Jahr beschert. Die größten Erlöse erzielte Viagra (1,8 Milliarden Dollar), gefolgt von Cialis (1,2 Milliarden) und Levitra (517 Millionen).

Oftmals stellt sich die Frage zwischen zwei spezifischen Potenzmitteln. Um den großen Potenzmittel Vergleich sinnvoll abzurunden, haben wir daher für die am häufigsten gesuchten Direktvergleiche einen kurzen Umriss und eine Handlungsempfehlung erstellt. Zwar liegt die Entscheidung, welches Potenzmittel verschrieben wird wie immer beim Arzt, dennoch kann es im Gespräch behilflich sein, wenn bereits das notwenige Grundwissen zu den verschiedenen Potenzmitteln vorhanden ist. Wir gehen bei den Direktvergleichen immer vom bekanntesten Potenzmittel Viagra aus.
Während der Dauertherapie baut sich ein konstanter Wirkstoffspiegel im Blut auf. Tadalafil besitzt eine Halbwertszeit von 17,5 Stunden und erreicht bereits nach zwei Stunden seine maximale Plasmakonzentration. Bereits bei einmaliger Einnahme ergibt sich eine Wirksamkeit von ein bis drei Tagen. Eine Konstanztherapie ermöglicht den Betroffenen eine Sexualität unabhängig von der Tabletteneinnahme – eine sexuelle Stimulation vorausgesetzt. Wirksamkeit und Sicherheit wurden in einer Phase-III-Studie bestätigt. Nicht nur die erektile Funktion wurde gesteigert und spontaner Sex ermöglicht, sondern auch die Symptome komorbider Patienten reduziert und schließlich die Lebensqualität verbesse
Der Mann wird durch äußere Reize angeregt und das Gehirn sendet diese Impulse an den Penis. Durch eine komplexe, biochemische Reaktionskette erschlaffen die nicht willkürlich beeinflussbaren Schwellkörper, sodass deren Hohlkörper sich stark vergrößern. Im letzten Schritt fließt eine große Menge Blut in die Hohlräume, was schließlich zur Versteifung des Penis führt.
Viagra von Pfizer ist das bekannteste Präparat für die Steigerung der Manneskraft, das man in unserer Online-Apotheke rezeptfrei kaufen kann. Der Hauptwirkstoff ist Sildenafil citrate. Es ist sinnvoll Original-Viagra den Männern zu kaufen, die Potenzprobleme haben, die in Verbindung mit dem Stress und Nikotinabusus entstehen. Das Präparat kann bei der erektilen Dysfunktion helfen.
Bei der dritten Übung geht es darum, den Blutfluss in allen Bereichen des Körpers zu verbessern und den Beckenboden, Bauchmuskeln, Hüfte und Oberschenkel zu stärken, um so eine Potenzsteigerung zu erreichen. Darüber hinaus wird die Entgiftung im Körper gefördert und das Lymphsystem gestärkt. Um diese Ergebnisse zu erzielen, muss lediglich zweimal täglich für etwa zehn Minuten auf dem Trampolin gehüpft werden. Dabei sollte man sich mit leicht gespreizten Beinen auf das Trampolin stellen, Fußspitzen zeigen leicht nach außen. Auf diese Weise werden die Gelenken nur wenig beansprucht. Leicht federn und mit den Füßen Kontakt zum Trampolin halten.
Wie ein betroffener Mann seinen Potenzproblemen zuleibe rücken möchte, ist aber natürlich seine Entscheidung. Solange er es bei rein natürlichen Pulvern, Getränken und Lebensmitteln belässt, ist die Gefahr sich zu schaden gering – allerdings auch die Chance auf sexuellen Erfolg. Riskant wird es erst, wenn angeblich natürliche Potenzmittel mit chemischen Erektionshilfen versetzt werden. Es hat einen guten Grund, warum Viagra und Co. streng geprüft werden und verschreibungspflichtig sind.
Da nahezu jedes Medikament gegen eine erektile Dysfunktion PDE-5-Hemmer enthält, passiert nach der Einnahme also immer das Gleiche. Die Blutzufuhr im Penis wird gesteigert, jedoch unterschieden sich Tadalafil, Sildenafil oder Vardenafil in ihrer Struktur, so dass es zu Unterschieden in der Dauer der Wirkung kommen kann und auch die Zeit zwischen Einnahme und Beginn der Wirkung unterschiedlich ist.
Ginseng wird außerdem eine antioxidative Eigenschaft zugesagt. Antioxidation kann beispielsweise teilweise verhindern, dass es zu einer Verschlechterung der Erektionsfähigkeit kommt. Zusätzlich wird Ginseng auch eine Reduktion von Stresssymptomen nachgesagt. Stress kann sowohl zur Reduktion des Testosteronspiegels als auch zu organischen Veränderungen der Zusammensetzung des Penis führen – insbesondere wenn der Stress über einen längeren Zeitraum beim Mann besteht.
Als Alternativen zu bekannten Potenzmitteln bieten sich sogenannten Generika an. Generika sind wirkstoffgleiche Kopien von sich bereits auf dem Markt befindlichen Arzneimitteln. Original Hersteller eines Arzneimittels sind während der ersten 15 Jahre durch Patentrecht geschützt und bleiben in dieser Zeit die alleinigen Anbieter. Erst nach dieser Zeit ist es anderen Pharmazeutika Herstellern möglich den gleichen Wirkstoff für den gleichen Zweck zu verwenden und Konkurrenzprodukte auf den Markt zu bringen, die als Generika bezeichnet werden.
Keine Lust, über Erektionsstörungen zu sprechen? Auch eine online Klinik kann eine Alternative zum klassischen Arztbesuch sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie euroClinix.de, 121doc und weitere Anbieter (Online Apotheken im Vergleich). Hier werden Ihnen Rezepte nach der online Behandlung von den Ärzten verschrieben und Sie können diese auch direkt einlösen. Ihr Präparat kommt meist schon am nächsten Tag bei Ihnen per Expressversand an.
×