Auch wenn einige der pflanzlichen Substanzen in hoher Dosierung Eigenschaften besitzen können, die sich positiv auf die Potenz auswirken, so sind diese in Potenzmitteln nur in sehr geringer Menge vorhanden. Daher sollten Sie nach der Einnahme normalerweise keinerlei Effekt verspüren können. Dennoch werden Sie gerade im Netz immer wieder auf eine nicht geringe Anzahl an Menschen stoßen, die die Wirksamkeit dieser Mittel bestätigen. Doch wie kann dies sein?
Ausführlicher behandelte Ökotest das Thema zuletzt im Jahr 2012. Hier wurden sowohl rezeptpflichtige Arzneimittel als auch alternative potenzsteigernde Mittel untersucht. Während Produkte mit L-Arginin bei leichten Erektionstörungen kleine, positive Verbesserungen zeigten, konnte die Heilwirkung der rein pflanzlichen Produkte nicht bestätigt werden. Diese wurden alle mit einem ″mangelhaft″ (5,0) oder ″ungenügend″ (6,0) bewertet, sodass ein echter Potenzmittel-Vergleichssieger hier nicht zu verzeichnen war. Ähnlich vernichtend war auch das Fazit der Ökotest:
Das ist individuell sehr verschieden. Bei mir wirkt das Viagra-Generica am besten, Vardenafil (12h Wirkdauer) schon etwas magerer, und Tadalafil... okay, wirkt lang, aber nicht so durchschlagend. Mein Arzt meinte, das wäre bei vielen seiner Patienten so. Ich brauche diese Medikamente, da ich Antidepressiva nehmen muss, und diese leider unangenehme Nebenwirkungen haben. Es wird höchste Zeit, daß Pfizer diese unverschämten Preise um die Ohren gehauen bekommen. Bei Viagra ist das ja bald soweit.
Um genau zu klären, welches Potenzmittel für Sie das beste ist, kommen Sie an einem beratenden Gespräch mit einem Facharzt nicht vorbei (durchaus auch online möglich). Je nach Ihrer persönlichen Situation und den Umständen kann jeweils ein bestimmtes Potenzmittel die optimale Wahl für Sie sein. Möglicherweise werden Sie zu Beginn mehr als nur ein Präparat ausprobieren, bis Sie das für Sie richtige Mittel gefunden haben. Beobachten Sie daher die Wirkung und auch die Nebenwirkungen genau. Ein wenig Geduld ist zudem auch manchmal gefordert, bis das für Sie beste Potenzmittel gefunden ist. Da die Nebenwirkungen oft von Person zu Person unterschiedlich sind, kann sich diese Geduld im Endeffekt durchaus auszahlen.
Das wohl bekannteste Potenzmittel ist Viagra. Dieses war gleichzeitig die erste Potenzpille, die es auf dem Markt gab. Inzwischen gibt es ein großes Angebot an Medikamenten, die Ihnen bei erektilen Dysfunktionen helfen können. Neben meist rezeptpflichtigen synthetischen Präparaten gibt es inzwischen auch eine Reihe natürlicher Potenzmittel, die Ihre Libido und Erektionsfähigkeit erhöhen können. In einigen Fällen hat sich auch eine Aromatherapie als wirkungsvoll erwiesen.
Auf unserer Website möchten wir einige dieser natürlichen Potenzmittel vorstellen und zeigen wie diese wirken. Leider hat sich im Rahmen unserer Tests herausgestellt, dass nur sehr wenige eine zufriedenstellende Wirkung erzielen, wobei schlussendlich nur eines unter den getesteten Produkten zu finden war, mit dessen Einnahmen die Testperson wirklich zufrieden war. Wer also natürliche Potenzmittel kaufen möchte, der tut gut daran sich im Vorfeld zu informieren.
Das Holz dieses südamerikanischen Baums ist bei uns unter der Bezeichnung Potenzholz bekannt geworden. „Zur Stärkung der Potenz, zur Beseitigung erotischer Verklemmungen oder Traumata, zur Behebung der Unfruchtbarkeit und zur Steigerung des Lustempfindens werden Innenrinde und zerraspeltes Holz von indianischen Medizinkundigen verwendet“, erklärt Dr. Christian Rätsch. In einer Untersuchung an 262 Männern, die zwei Wochen lang täglich ein bis eineinhalb Gramm Muira puama einnahmen, sollen 51 Prozent bessere Erektionen gehabt haben. 62 Prozent der Testpersonen gaben an, das Präparat steigere ihre Lust auf Sex.
Die Ginseng-Wurzel enthält neben zahlreichen anderen Wirkstoffen vor allem Ginsenoside. Diese bewirken wahrscheinlich eine Freisetzung körpereigener Hormone, unter anderem von Testosteron, das langfristig lust- und potenzsteigernd wirkt. „Bei der Wahl der Präparate ist aber Vorsicht geboten“, warnt Dr. Rita Rothmaler, Pflanzenexpertin aus Plön. „Die Droge wird häufig durch andere, wenig oder keine Ginsenoside enthaltende Ginseng-Arten verfälscht.“ Eine Zubereitung sollte mindestens 15 Prozent Ginsenoside enthalten. Aber aufgepasst: Ginseng ist kein Aphrodisiakum für den Notfall. Nur die regelmäßige Einnahme bewirkt eine Steigerung der Potenz.

Es gibt zusätzlich in vielen Entwicklungsländern (Zambia, Angola, Ägypten, Sudan, Birma, Jemen, Indien, Pakistan, Afghanistan, Paraguay) Potenzmittel zu erfeilschen und man kann Potenzmittel rezeptfrei importieren. Aber dann weiß man nie so sicher ob man wirklich das gewünschte Produkt erhält. Das kann unter Umständen auch schauerlich terminieren denn manche Mischungen können in Verbindung mit Ethanol erschreckende Wirkungen entfalten und wenn Sie nur einen Stundenlange ungewollte Erektion haben, dann ist das noch das kleinste Elend.
Roger aus Nanning/China (19.09.2017): Ich kann bestätigen, dass die Wirkung der PD5-Hemmer bei längerer Einnahme nicht zurückgeht und es auch keine Gewöhnungserscheinungen gibt. Nehme abwechselnd Sildenafil/Vardenafil, je nach Situation. Ersteres nie nach einer Mahlzeit! Zudem mache ich seit 3 Jahren eine Tadalafil-Therapie bei 5 mg täglich. Gut für die Prostata und hilfreich für die erektile Dysfunktion (ED). Seitdem habe ich wieder nächtliche und morgendliche Erektionen. Das gesamte "männliche" Wohlbefinden hat sich dadurch auch wieder gesteigert! Ach so, noch eine Bemerkung: "Pflanzliche" Mittel wirken nicht im Entferntesten wie PD5-Hemmer. Garantiert, aus Erfahrung alles nur Abzocke! L-Arginin, bei 4.000 mg/Tag wirkt libidounterstützend, das war es aber auch.
Experten schätzen, dass nur etwa ein Zehntel der Betroffenen den Schritt eines Arztbesuchs wagen. Die meisten reagieren auf ihre Beschwerden möglichst anonym – indem sie im Internet ein billiges Potenzmittel per Nachname bezahlen und direkt nach Hause liefern lassen. Das ist sicherlich der günstigste und diskreteste Weg. Dennoch sollten Sie Ihr Potenzmittel in der Apotheke kaufen, um sicherzustellen, dass es sich um ein zugelassenes Medikament handelt.

Schwerere Nebenwirkungen sind bei allen Mitteln eher selten und wieder relativ ähnlich zueinander. Nebenwirkungen wie eine anhaltende Erektion, Seh- oder Hörverlust, Bluthochdruck, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen können in seltenen Fällen potenziell bei allen Mitteln auftreten. Vorsicht ist ebenfalls bei der Einnahme anderer Medikament und bei bestimmten Vorerkrankungen geboten. Hier kann es bei der Verträglichkeit zu Unterschieden zwischen den Präparaten kommen, beispielsweise gilt Levitra für Diabetiker als besser geeignet.
Cialis Super ActiveActive ingredient: Tadalafil$1.32 for pillCialis Super Active increases testosterone levels, possesses enhanced vasodilating effect, increases sperm production and sexual arousal, stamina, and ...Extra Super CialisActive ingredient: tadalafil$3.06 for pillExtra Super Cialis is used in the treatment of Erectile Dysfunction with Premature Ejaculation. Extra Super Cialis 100mg contains Tadalafil 40 mg and ...
Bei diesen pharmazeutischen Präparaten handelt es sich um die momentan wirkungsvollsten Potenzmittel, rund 80% aller betroffenen Männer kann mit Hilfe dieser Präparate wieder zu einer dauerhaften Erektion verholfen werden. Im Grunde wirken all diese Mittel auf dieselbe Weise: sie fördern die Durchblutung im Penis, wodurch es in der Regel zu einer lang anhaltenden Erektion kommt. All diesen Produkten ist allerdings gemeinsam, dass es nur dann zu einer Versteifung des Geschlechtsorgans kommen kann, wenn auch eine entsprechende sexuelle Stimulation vorliegt.

Wir bekommen oft die Frage gestellt, ob es nicht irgendwelche Lebensmittel gibt, welche die Potenz auf natürliche Art und Weiße steigern können. Diese gibt es sehr wohl, allerdings sind Informationen darüber extrem schwer zu finden. Unser Team hat sich für euch mal hingesetzt und einen Ernährungsguide mit potenzsteigernden Lebensmitteln zusammengestellt, damit euch die lästige Recherche im Internet erspart bleibt. Potenz hat dabei immer etwas mit dem Testosteron Level im Körper des Mannes zu tun. Ist der Testosteronspiegel hoch, strahlt der Mann nur so von Manneskraft und Potenz. Wie ihr über eine gute Ernährung euren Testosteronspiegel heben könnt, verraten wir euch heute:


In Deutschland ist es nicht möglich, Potenzmittel rezeptfrei zu kaufen. Es ist ein Rezept vom Arzt nötig. Potenzmittel ohne Rezept von einem Arzt einzunehmen, kann für Männer gefährlich sein. Vor allem in Verbindung  mit nitrathaltigen Medikamenten sollte man bei der Tabletteneinnahme gegen Impotenz sehr vorsichtig sein. Wie bei allen anderen Medikamenten, muss auch bei der Nutzung von Erektionsmitteln mit Nebenwirkungen gerechnet werden. Es ist ratsam, sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durchzulesen. Daher empfiehlt es sich, Potenzmittel nicht rezeptfrei zu kaufen.
Um genau zu klären, welches Potenzmittel für Sie das beste ist, kommen Sie an einem beratenden Gespräch mit einem Facharzt nicht vorbei (durchaus auch online möglich). Je nach Ihrer persönlichen Situation und den Umständen kann jeweils ein bestimmtes Potenzmittel die optimale Wahl für Sie sein. Möglicherweise werden Sie zu Beginn mehr als nur ein Präparat ausprobieren, bis Sie das für Sie richtige Mittel gefunden haben. Beobachten Sie daher die Wirkung und auch die Nebenwirkungen genau. Ein wenig Geduld ist zudem auch manchmal gefordert, bis das für Sie beste Potenzmittel gefunden ist. Da die Nebenwirkungen oft von Person zu Person unterschiedlich sind, kann sich diese Geduld im Endeffekt durchaus auszahlen.

Von Original-Levitra unterscheidet sich Levitra Generika nur durch den niedrigen Preis. Der Hauptwirkstoff ist Vardenafil. Nur die Hilfsstoffe unterscheiden sich (in Generika werden billigere Analoga benutzt). Außerdem werden die Kopien des Markenarzneimittels nach der schon geprüften Technologie hergestellt, man braucht nicht die klinischen Tests durchzuführen.


Durch das Einbringen von Alprostadil-Creme (Vitaros) in die Harnröhrenmündung (Meatus urethrae) gelangt der Wirkstoff über die kleinen Blutgefäße der Harnröhrenwand in die Schwellkörper des Penis, ein Teil dringt in den venösen Beckenkreislauf. Eine ausreichende Penetration und Absorption des Alprostadils wird durch das in der Creme enthaltene Dodecyl(N,N-dimethyl-DL-alaninat)-hydrochlorid (DDAIP) ermöglicht. Alprostadil bewirkt in den Muskelzellen der Arterien eine Erschlaffung, wodurch es zum Bluteinstrom in den Schwellkörper und innerhalb von 5 bis 30 Minuten zur Erektion kommt.
Eine südamerikanische Heilpflanze Turnera diffusa wirkt überhaupt nicht alleinig gegen Anspannung & Ängste, sondern kann Kerl plus Gemahlin auch mehr Entzückung an dem plus Durchhaltevermögen bei dem Beischlaf bescheren. Mittels Fortamax werden jetzt Sie verallgemeinernd nicht alleinig Die vorzeitige Ejakulation los, sondern bekämpfen selbst erektile Dysfunktion plus Impotenz. Im Zuge dessen soll sachlich sein: Dieser Stoff gehört schier nicht in die Kategorie „Smarties“, die jemand ohne Plan & Ahnung schlucken dürfte. Beweisgrund für solche Einstufung als sexuell stimulierendes Heilmittel ist die Wirkung von dem Cantharidins auf die Geschlechtsorgane. Das empfiehlt sich, folgende Tablette Neradin 3 mal fortlaufend mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen.

Dr. Emily Wimmer studierte Humanmedizin an der Universität zu Lübeck und schloss dieses 2009 ab. Danach arbeitete sie in der Abteilung für Hämatologie und Onkologie an der MedUni Wien und als Assistenzärztin in Hamburg. Seit 2015 ist sie, neben ihrer Tätigkeit als Studienleiterin am Institut für Versorgungsforschung in Dermatologie in Hamburg, eine unserer deutschen Ärztinnen bei Zava.


Um genau zu klären, welches Potenzmittel für Sie das beste ist, kommen Sie an einem beratenden Gespräch mit einem Facharzt nicht vorbei (durchaus auch online möglich). Je nach Ihrer persönlichen Situation und den Umständen kann jeweils ein bestimmtes Potenzmittel die optimale Wahl für Sie sein. Möglicherweise werden Sie zu Beginn mehr als nur ein Präparat ausprobieren, bis Sie das für Sie richtige Mittel gefunden haben. Beobachten Sie daher die Wirkung und auch die Nebenwirkungen genau. Ein wenig Geduld ist zudem auch manchmal gefordert, bis das für Sie beste Potenzmittel gefunden ist. Da die Nebenwirkungen oft von Person zu Person unterschiedlich sind, kann sich diese Geduld im Endeffekt durchaus auszahlen.
PrivatApo ist eine Alternative zu Ihren gewöhnlichen Apotheken in Deutschland. Bei uns bestellen Sie die Potenzmittel auf Rechnung. Auf der Webseite ist es sehr einfach eine Bestellung aufgeben und die Zahlungsart wählen. Wir bieten Ihnen günstige Preise für jeder Art des Wirkstoffes z. B Cialis generika bei online Apotheke rezeptfrei kaufen. Unseren Kunden garantieren wir Diskretion uns Zuverlässigkeit. Die Lieferung ist ausschließlich aus Deutschland und versandkostenfrei.
Der Hersteller empfiehlt, bei der Einnahme des Präparats die Anwendungsvorschrift ganz genau befolgen. Täglich darf man höchstens eine Tablette (20 mg) einnehmen. Das können Sie jederzeit machen (mindestens 15 Minuten vor dem Sex). Der Verzehr vom Essen und Getränken beeinflusst die Wirksamkeit des Präparats nicht. Wenn es nötig ist, kann man Levitra für die therapeutische Komplexbehandlung (z.B. für die Beseitigung der Sterilität) einnehmen. Die Einnahmekur ist individuell. Das Mittel wirkt auf die Qualität der Samenflüssigkeit nicht, deshalb darf man es auch beim Kinderwunsch anwenden.
Die Wilhelm-Apotheke hat sich auf den Versand von rezeptfreien Potenzmittel spezialisiert und garantiert eine absolut diskrete und anonyme Lieferung Ihrer Bestellung. Sie brauchen Potenzmittel nicht mehr in einer normalen Apotheke zu bestellen, weil Sie alle nötigen Medikamente einfach und problemlos online kaufen können. Der große Vorteil unserer Online-Apotheke liegt darin, dass Viagra, Cialis, Levitra bzw. andere Medikamente bequem von zu Hause aus bestellt werden können.
Berlin (ots) - In den ersten vier Monaten des Jahres hat APOTHEKE ADHOC, die führende digitale Informationsplattform im Pharma- und Apothekenmarkt, das Wachstum fortgesetzt *). Im März erreichte das unabhängige Newsportal mit mehr als 7,2 Millionen Seitenaufrufen einen neuen Spitzenwert. Die dynamische Entwicklung wird sich mit der Einführung neuer Nutzerangebote weiter fortsetzen. Mit 7,23 Millionen Seitenaufrufen ...
Vitaros ist eine Creme, die mit dem Wirkstoff Alprostadil verwendet wird, um Erektionsstörungen durch Auftragen an Ort und Stelle des Geschehens zu behandeln. Der Vorteil ist eine extrem schnelle Wirkungsweise, die in etwa eine Stunde anhält. Das Mittel ist durch seine unkomplizierte Anwendung und nur teilweise Wirkung im Körper deutlich ärmer an Nebenwirkungen ist.
Unsere Online Apotheke bietet Ihnen ein Shopping-Erlebnis wie Sie es auch sonst von Amazon, Ebay oder anderen Internet-Shops kennen. Um Viagra rezeptfrei zu kaufen oder ein anderen Potenzmittel online zu bestellen, müssen Sie es in Ihren Warenkorb legen. Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten an, wählen Zahlungs- und Liefermethode – und sind fertig. Alle von Ihnen angegebenen Daten werden sicher per SSL verschlüsselt und niemand Unbefugtes hat Zugriff darauf.

Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Kardiologen und Urologen. Ich gehe davon aus, dass auch ein Hormonstatus schon erhoben wurde. Nichts spricht bei Ihnen gegen PDE-5-Inhibitoren. Diese dürfen nur dann nicht eingenommen werden, wenn Sie mit Nitraten oder Molsidomin behandelt werden. Dass die Potenzpillen bei längerer Anwendung ihre Wirkung verlieren, ist nicht zu befürchten.


Cialis Super Active is a generic drug, against erectile dysfunction, containing 20 mg of tadalafil. The tablets in this series have a gel inside. This form allows the active substance, Tadalafil, to immediately enter the blood, thus providing an immediate effect. The result from the Cialis Super Active tablets appears after 5 minutes! The action lasts for two days. The drug is safe and has virtually no contraindications.
Allein in Deutschland leiden über 6 Millionen Männer unter Erektionsstörungen - die Dunkelziffer dürfte allerdings wesentlich höher liegen. Die Gründe hierfür können psychischer sowie organischer Natur sein: so leiden jüngere Männer statistisch gesehen häufiger an stressbedingten Potenzstörungen wohingegen mit zunehmendem Alter Diabetes, Bluthochdruck, Prostatavergrößerungen etc. als Ursachen überwiegen. Noch bis vor wenigen Jahren waren die von erektiler Dysfunktion betroffenen Männer gezwungen, auf äuflerst fragwürdige und obskure "Medikamente" wie z.B. die "Spanische Fliege" oder "Wollust-Tropfen" zurückzugreifen. Doch seit dem Jahr 1998 können Männer mit Potenzproblemen aufatmen. Mit Viagra kam endlich ein Mittel auf den Markt, dass klinisch nachweisbar gegen Potenzstörungen helfen konnte.
Potenzmittel umschließt eine Menge an Variationen. test-vergleich-check.de hat dazu einen Großteil der beliebtesten Modelle im Vergleich. Wir enthüllen, welche Unterschiede die jeweiligen Produkt-Modelle aufweisen und welcher Potenzmittel sich durch die Kundenstimmen am besten durchsetzen kann. Zudem zeigen wir den Preis-Tipp auf, wo die Balance zwischen Preis und Qualität stimmt. 

Unser Potenzmittel Vergleich ermöglicht es Ihnen, das Potenzmittel, das zu Ihnen passt, zu finden. Beachten Sie, dass keines dieser Potenzmittel rezeptfrei erworben werden kann. Einen Vergleich natürlicher Potenzmittel finden Sie hier. Haben Sie sich für eines dieser Produkte zur Behandlung von Impotenz entschieden, dann können Sie es ganz einfach in unserer Online-Apotheke kaufen. Hier findet die Beratung online von einem offiziell registrierten Arzt statt, und das Potenzmittel Ihrer Wahl wird von unserer offiziell lizenzierten Apotheke verschickt. Die Lieferung ist im Preis inbegriffen und findet innerhalb von 24h statt. Wir liefern in die Schweiz, nach Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und Deutschland. 


Denken Sie nicht, dass erektile Dysfunktion nur bei älteren Männern ist. Die Pubertät bei Jungen endet bei etwa 18 Jahren. Zur gleichen Zeit beginnen viele Probleme mit Potenz und je älter der Mann ist, desto höher ist das Risiko von Impotenz. Ärzte behaupten, dass es auf der Welt niemanden gibt, der nicht mindestens einmal im Leben mit ED konfrontiert wird. Leider sehen viele Menschen Impotenz als unheilbare Krankheit. Aber in 99,99% der Fälle ist es reversibel.
Ein wichtiger Stoff für eine bessere Durchblutung ist L-Arginin. Das Eiweiß wird vom Körper auch selbst produziert, aber nur in kleinen Mengen und es baut sich zudem schnell wieder ab. Dabei bewirkt Arginin, dass die Blutgefäße glatt bleiben und so die Durchblutung verbessert wird. Insbesondere bei feinen Blutgefäßen wie im Genitalbereich ist das wirkungsvoll. Einige Lebensmittel enthalten viel L-Arginin, das der Körper wie eigenes Arginin verwenden kann. Mit argininhaltigen Lebensmitteln können Sie somit die Erektionsfähigkeit unterstützen. Viel Arginin ist beispielsweise in Linsen enthalten. Umgerechnet reicht eine halbe Tasse täglich aus, den Arginin-Haushalt im Körper nachhaltig aufzustocken. Sehr argininhaltig sind auch Erdnüsse, Walnüsse, Pinien- und Kürbiskerne. Auch Fisch, insbesondere Lachs und Thunfisch, enthalten viel Arginin. Dazu enthält Fisch Omega-3-Fettsäuren, die selbst ebenfalls die Durchblutung unterstützen.
Unser Team machte sich für Sie die Mühe, sämtliche relevanten Informationen zum Thema Potenzmittel zusammenzutragen. Wir schaffen den Potenzmittel Übersicht und Vergleich für Sie. Die Wirkungsweise der einzelnen Produkte sowie mögliche Nebenwirkungen können sich nämlich in beträchtlicher Weise unterscheiden, nicht jedes Präparat ist für jeden Menschen gleich gut geeignet. Hier bei uns können Sie herausfinden, welches Medikament am besten zu Ihnen passt - seien es nun die neuartigen PDE-5-Hemmer (Viagra, Levitra, Cialis) oder doch eher natürliche Potenzmittel. Außerdem können die Preise für die Präparate je nach Internet-Apotheke ganz beträchtlich schwanken - hier ist es selbst für Kenner schwierig, den Markt noch zu überblicken. Doch mit unserem Potenzmittel-Vergleich können wir Ihnen endlich eine Plattform bieten, auf welcher die (seriösen) Onlineapotheken, über welche Sie Potenzmittel ordern können, auf kompetente Art miteinander verglichen werden. Erfahren Sie mit unserer Hilfe, wo Sie Ihr Potenzmittel am preisgünstigsten erhalten können und informieren Sie sich mit uns über die Pros und Contras der einzelnen Anbieter.
Unter natürliche Potenzmittel fällt alles, was ohne Chemie die Erektionsfähigkeit des Penis’ unterstützen soll – natürliches Viagra, wenn man so möchte. Meist handelt es sich um pflanzliche Präparate, manchmal auch um Produkte mit tierischen Komponenten. Anders als Aphrodisiaka steigern sie nicht die Lust, sondern zielen rein auf die körperliche Funktion ab.
Potenz oder Impotenz - ein heikles und komplexes Thema. Aber Sie können sich sicher sein, dass Sie nicht der einzige sind, der diese Seite besucht. Zunächst einmal geht es gar nicht, dass "ER" immer und auf Abruf funktioniert. Auch ist es ganz natürlich wenn bei zunehmendem Alter das Verlangen einfach abnimmt. Störend empfinden wir Männer ja nur, wenn das Verlangen da ist und ....
Frankfurt am Main - Die Pille für den Mann könnte, nachdem die Europäische Kommission am Montag grünes Licht gegeben hat, bereits Mitte Juni in Deutschland auf den Markt kommen. Wie das Pharmaunternehmen Abbott aus dem US-Bundesstaat Illinois jetzt mitteilte, löst sich die Pille unter der Zunge auf und führt durchschnittlich nach 18 bis 19 Minuten zum Erfolg. Viagra-Konsumenten müssen dagegen rund eine Stunde warten, bis sie voll einsatzfähig sind.
Dies ist eine Substanz, die im grauen Ambra des Pottwals zu finden ist. Sie wird besonders in arabischen Ländern als Alternative zur Potenzsteigerung eingesetzt. Die Wirkung von Ambrein beruht darauf, dass verschiedene körpereigene, hormonelle „Produktions-Stätten“ angeregt werden und dementsprechend mehr Testosteron im männlichen Körper ausgeschüttet wird. Ein erhöhter Testosteronspiegel führt zu einer verbesserten Libido und kann bessere Erektionen hervorrufen.
Fast 20% aller Männer zwischen 30 und 80 Jahren leiden an Impotenz. Laut einer amerikanischen Befragung hat rund die Hälfte aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren Störungen der Potenz bei sich bemerkt. Also ist es ein weitverbreitetes Problem unter Männern.Das Problem nimmt mit dem Alter zu – fast 90% der Männer mit erektilen Dysfunktion sind über 60 Jahre alt.
Wenn es im Bett nicht gut läuft, kann das unterschiedliche Gründe haben. Einer davon ist die erektile Dysfunktion, das heißt, wenn der Mann Erektionsschwierigkeiten hat. Entdeckt als eine Nebenwirkung bei der Erforschung eines Präparats gegen Bluthochdruck, kann Männern seit mittlerweile 20 Jahren geholfen werden – der Wirkstoff Sildenafil kam 1998 unter dem Markennamen Viagra auf den Markt. Eine Erfolgsgeschichte für die Pharmafirma Pfizer und für viele Männer und Frauen, denn jeder dritte Mann leidet im Laufe seines Lebens unter Erektionsstörungen.

Zwar ist diese Kategorie in unserem Potenzmittel Test schwierig zu beurteilen, da Nebenwirkungen sehr stark von den individuellen Begebenheiten des Mannes abhängig sind, dennoch wird Cialis oftmals als das nebenwirkungsärmste Medikament geführt. Dies mag mitunter daran liegen, dass der Wirkstoff vergleichsweise recht niedrig dosiert ist. Während z.B. Viagra von 25mg bis 100mg dosiert ist, wird Cialis in einer Dosierung zwischen 2,5mg und 20mg verschrieben. Auch Levitra gilt aufgrund dessen als nebenwirkungsärmer als Viagra. Zur Veranschaulichung der Auftrittswahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen haben wir Vergleichstabellen erstellt, welche auf den klinischen Studien zur Zulassung des jeweiligen Potenzmittels basieren (official prescribing information).
Hier wird eine ganze Reihe natürlicher Inhaltsstoffe miteinander kombiniert, welche die Potenz steigern sollen. Der Hersteller gibt offen zu, dass er keine “Wunderpillen” verkauft. Er betont außerdem, dass das Medikament keine Krankheiten heilen oder behandeln kann. Die Hauptwirkstoffe Gynko, Gynseng und Cayenne Pfeffer fördern zwar durchaus die Durchblutung, inwieweit sie sich allerdings auf die Männlichkeit auswirken, sei dahingestellt.
Gerade im Sommer wird diese Frucht gerne gegessen. Sie sind nicht nur lecker und relativ preisgünstig, sondern haben auch einen extrem hohen Vitamin C Anteil. Mit 65mg/100g Erdbeere liegt der Gehalt sogar höher als bei Zitronen oder Orangen. Erdbeeren stehen zwar nicht direkt im Ruf die Potenz zu steigern, können aber indirekt doch eine große Rolle spielen. Vitamin C ist wichtig bei der Aktivierung von Sexualhormonen. Außerdem schützen Erdbeeren vor freien Radikalen. Das heißt, Giftstoffe, welche Potenzstörungen verursachen können, können besser abtransportiert werden. Erdbeeren sind keine direkte potenzsteigernde Ernährung, aber können ihren Teil beitragen und dürfen daher auf der potenzsteigernde Lebensmittel Auflistung nicht fehlen.
Jeder Kunde unserer Online Apotheke, der Potenzmittel rezeptfrei kaufen möchte, kann sich davon jederzeit überzeugen. Ihre Zufriedenheit ist die höchste Qualität für uns. Daher bieten wir eine riesige Auswahl an legalen Potenzmitteln. Alle Produkte werden in einer diskreten Verpackung versendet. Wenn Sie Fragen nach unseren Produkten haben stehen wir Ihnen zur Verfügung. 

Welche unerwünschten Effekte auftreten können, hängt unter anderem vom verwendeten Präparat ab. Recht häufig kommt es zu einer verstopften Nase, zu Gesichtsrötung, Kopfschmerzen, Schwindel und Verdauungsproblemen. Die Augen können gerötet und lichtempfindlicher sein, manchmal sehen Betroffene verschwommen und nehmen Farben anders wahr. Gefährliche Nebenwirkungen sind laut Hatiboglu bei korrekter Anwendung eher die Ausnahme. So wurde vereinzelt von Fällen berichtet, in denen Patienten nach der Einnahme eines PDE5-Hemmers eine bleibende Sehstörung entwickelten. Es ist noch nicht sicher geklärt, ob daran wirklich das Arzneimittel schuld war.
Ein weiterer Wirkstoff, der zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird, ist Alprostadil. Mittel mit diesem Wirkstoff werden im Normalfall lokal angewendet – also direkt am Penis. Seine Hauptwirkung ist die Steigerung der Durchblutung. Alprostadil hat den größten Vorteil darin, dass es nicht nur bei vaskulär bedingten Erektionsstörungen wirkt, sondern auch bei Nervenschädigungen oder psychisch bedingten Erektionsstörungen.

Viele Mythen ranken sich um dieses pflanzliche Potenzmittel. So soll es positive Auswirkungen auf die erektile Funktion und auch auf die Libido, also das sexuelle Verlangen, haben. In China wurde Ginseng lange als Aphrodisiakum verwendet. Eine koreanische Studiengruppe fand heraus, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) im Blut erhöhte. Dies kann eine Gefäßerweiterung auslösen.


Euviril ist nicht nur ein einfaches Mittel für den Mann um dem Thema Erektionsstörung den Garaus zu machen. Hier handelt es sich um eine ganze Produktlinie, die viele Facetten abdeckt, um Männer wieder zu ermöglichen die notwendige Härte und Ausdauer für ein wirklich befriedigendes Sexualleben zu haben. Speziell für die Steigerung der Erektionsfähigkeit empfiehlt sich euviril complex.
Cialis birgt verschiedene Alleinstellungsmerkmale, wenn man es genauer betrachtet. Eines davon zeigt sich darin, dass neben einer spontanen Einnahme eben auch eine längerfristige Therapie möglich ist, bei der das Medikament dann täglich eingenommen wird. Für diesen Zweck stellt der Hersteller Präparate mit 2,5 oder 5 Milligramm täglich bereit, die dafür eingesetzt werden können, um wieder ein spontanes Sexualleben zu erlangen. Bei der punktuellen Einnahme von Cialis gibt es zusätzlich Dosierungen von zehn und 20 Milligramm des Wirkstoffs Tadalafil.

Wir empfehlen, diesen Hinweis allgemein bei allen Produkten zur Potenzsteigerung mit schnellem Wirkungsantritt zur Kenntnis zu nehmen. Weiter muss in Betracht gezogen werden, dass Erektionsstörungen (besonders bei älteren Männern) ein sekundäres Anzeichen zumeist einer Herz-Kreislauf-Erkrankung sein können (aber nicht müssen). Sie sollten gut mit Ihrem Gesundheitszustand vertraut sein, bevor Sie mit der Einnahme irgendwelcher Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Erektion beginnen.


Die Ginseng-Wurzel enthält neben zahlreichen anderen Wirkstoffen vor allem Ginsenoside. Diese bewirken wahrscheinlich eine Freisetzung körpereigener Hormone, unter anderem von Testosteron, das langfristig lust- und potenzsteigernd wirkt. „Bei der Wahl der Präparate ist aber Vorsicht geboten“, warnt Dr. Rita Rothmaler, Pflanzenexpertin aus Plön. „Die Droge wird häufig durch andere, wenig oder keine Ginsenoside enthaltende Ginseng-Arten verfälscht.“ Eine Zubereitung sollte mindestens 15 Prozent Ginsenoside enthalten. Aber aufgepasst: Ginseng ist kein Aphrodisiakum für den Notfall. Nur die regelmäßige Einnahme bewirkt eine Steigerung der Potenz.
Allgemein ist die Wirksamkeit aller PDE5-Hemmer gut belegt. Insbesondere zum ältesten Produkt, Viagra, gibt es hierzu umfassende Studien. Sildenafil, der Wirkstoff in Viagra, wirkt angeblich in 82 Prozent der Fälle zuverlässig. Auch die anderen Wirkstoffe haben ähnliche hohe Erfolgsquoten. Damit sind die PDE5-Hemmer die wirkungsvollste Möglichkeit zur Behandlung von Erektionsstörungen.
Bei PhalluMax handelt es sich um ein rezeptfreies Mittel zur Steigerung der männlichen Libido. Es steigert die Potenz, regt die Libido an und verbessert das sexuelle Durchhaltevermögen. Da die pflanzlichen Inhaltsstoffe die Durchblutung fördern, wird die Erektion härter und hält länger an. Die Wirkung des Mittels ist darauf ausgelegt, bei Erektionsproblemen und bei verminderter Potenz zu helfen. Das Präparat ist vor allem für Männer, die immer wieder einmal unter Erektionsstörungen leiden, eine wertvolle Hilfe. Die Inhaltsstoffe, die zu 100 Prozent natürlich und pflanzlich sind, tragen zu einer dauerhaften Lösung gegen Impotenz und zur Erhöhung der Libido bei…
Auf unserer Website möchten wir einige dieser natürlichen Potenzmittel vorstellen und zeigen wie diese wirken. Leider hat sich im Rahmen unserer Tests herausgestellt, dass nur sehr wenige eine zufriedenstellende Wirkung erzielen, wobei schlussendlich nur eines unter den getesteten Produkten zu finden war, mit dessen Einnahmen die Testperson wirklich zufrieden war. Wer also natürliche Potenzmittel kaufen möchte, der tut gut daran sich im Vorfeld zu informieren.

Bei einer leichten Potenzschwäche möchte man zumeist nicht auf die bekannten Medikamente Viagra, Cialis und Co. zurückgreifen, da hier ja auch erhebliche Nebenwirkungen auftreten können. In diesem Fall bilden die rezeptfreien Präparate eine ausgezeichnete Alternative, da man mit dem richtigen Produkt eine sehr gute Wirkung erzielt, ohne dass es dabei zu Nebenwirkungen kommen kann.

×