Wenn von Potenzstörungen die Rede ist, denken die meisten von uns unwillkürlich an eine männliche Erektionsstörung. Mangelnde sexuelle Kraft und fehlende Lust auf Sex zählen jedoch ebenso dazu, was Frauen mindestens genauso oft betrifft wie Männer. Die Sexualenergie (Libido) lässt sich durch natürliche Hausmittel ebenso stärken wie die Potenz – sofern nicht organische Erkrankungen hinter den Beschwerden stecken, die dann eine ärztliche Abklärung benötigen.

Noch Weniger kennen das Wirkprinzip und die Risiken von herkömmlichen Potenzmitteln wie Viagra, Cialis, Levitra, Cobra oder Vihado. Selbst die Konsumenten von Potenzmitteln informieren sich selten genauer und geben sich mit den schwammigen Beipackzetteln zufrieden. Und das, obwohl die erektile Dysfunktion ein weit verbreiteteres Phänomen auf der ganzen Welt ist – viel weiter, als es allgemein bekannt ist. Sowohl Umfragen als auch der wachsenden Potenzmittel-Nachfrage zufolge ist es eindeutig, dass die Zahl der Betroffenen konstant zunimmt.


PropranololActive ingredient: propranolol$0.27 for pillPropranolol works by decreasing the action of pacemaker cells and slowing certain impulses in the heart.XenicalActive ingredient: Orlistat$0.79 for pillXenical (Orlistat) is recommended and prescribed by pharmacists as a weight loss medication that targets the absorption of fat in your body rather than ...
Wer sich für die Einnahme von Viagra entschließt, sollte viele weitere Medikamente nicht zu sich nehmen. Dazu zählt Glyceroltrinitrat, welches normalerweise für die Behandlung einer akuten Herzenge eingesetzt wird. Das prophylaktische Mittel Molsidomin, welches gegen Angina pectoris eingesetzt wird, ist ebenfalls kontradiziert. Gleiches gilt für die Medikamente Isosorbid mononitrat und Isosorbid dinitrat.
Doch die medizinischen Wirkstoffe sind nicht für jeden reine Heilsbringer und bescheren nicht immer eine Potenzsteigerung. So haben diese Mittel eine durchschnittliche Erfolgsrate von 70 – 80 % (bei Gabe der max. Dosis). Eine 100%-ige Garantie, dass die Einnahme von Viagra, Levitra und Co. Ihre Erektionsprobleme vollständig und dauerhaft löst, gibt es nicht. Auch müssen Sie bei der Einnahme mit Nebenwirkungen wie Kopf- und Muskelschmerzen, Sehstörungen und Verdauungsbeschwerden rechnen.
Viper for Men ist ein Potenzmittel, welches als Nahrungsergänzungsmittel im Handel frei erhältlich ist. Aufgrund seiner Inhaltsstoffe nimmt es direkten Einfluss auf das Nervensystem und das Zusammenspiel von Muskeln und Nervenbahnen. Viper for Man macht sich seine Inhaltsstoffe zu Nutze und hilft auf direktem Wege die Erektion zu verlängern und einen intensiveren Orgasmus zu erleben. Besonders vorteilhaft ist die schnelle Wirkung. Die schnelle Wirkung macht eine Dauermedikation unnötig. Viper for Men wirkt direkt und effizient wenn es gebraucht wird.
Ob sich ein Patient für Viagra oder Sildenafil entscheidet ist einzig und allein eine Kostenfrage. Das Markenmedikament Viagra existiert wesentlich länger und unterliegt einer größeren Anzahl klinischer Studien. Die Zusammensetzung der Tablette ist immer identisch. Das Generikum Sildenafil ist eine preislich gute Alternative und beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil in gleicher Dosierung wie das Originalmedikament. Je nach Hersteller des Generikums kann das Präparat jedoch z.B. hinsichtlich Füllstoffen variieren. Reagiert ein Patient sensibel auf einen Füllstoff oder weist gar eine Allergie gegen diesen auf, können ungewollte Nebenwirkungen auftreten. Da Füllstoffe in der Regel jedoch in sehr niedriger Dosierung in den Präparaten enthalten sind, ist das Risiko als sehr gering einzustufen.
Nachteile Darf auf keinen Fall mit Nitrathaltigen Medikamenten eingenommen werden, da dies zu einem starken Blutdruckabfall führt. Darf auf keinen Fall mit Nitrathaltigen Medikamenten eingenommen werden, da dies zu einem starken Blutdruckabfall führt. Die lange Wirkungsdauer erhöht die Dauer von Nebenwirkungen und die Chancen von Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten Kann unangenehme Nebenwirkungen haben, wie z.B. Schwindel und Übelkeit. Avanafil kann zu Schwindel führen und daher wird vor dem Autofahren und dem Betrieb von Maschinen gewarnt.
Für wen der Griff nach Viagra und Co. noch zu früh erscheint, der kann es zuerst mit Naturmitteln wie Gingko und Yohimbin und mit einen der aphrodisierenden Lebensmittel versuchen. Von rezeptfreien Potenzmitteln ist aber abzuraten: Denn diese sind meist voller leerer Versprechen. Unterstützend können natürliche Potenzmittel durchaus ihre Wirkung entfalten, bei langanhaltenden Erektionsproblemen sollten Sie aber dann doch lieber zum Arzt. 
Dieses Potenzmittel ist ein typisches Nahrungsergänzungsmittel, welches gegen Potenzprobleme helfen soll. Pro Einheit (eine Tablette) sind 3000 mg der Aminosäure Arginin enthalten. Die Säure hilft dem Körper dabei, Stickstoffmonoxid zu bilden. Diese Tatsache kann sich auch auf das männliche Glied auswirken, da eine verbesserte Durchblutung erzielt wird. Es gibt allerdings keine verlässlichen Studien, welche beweisen, dass argininhaltige Präparate tatsächlich bei Problemen mit der Potenz helfen.
Bei Potenzmittel.com finden Sie neben jedem Produkt die Möglichkeit, Ihr gewünschtes Potenzmittel im Vergleich zu einem anderen darzustellen. So erhalten Sie dank unseres Tools eine direkte sowie schnelle Übersicht über das Produkt, die Wirkungsweise sowie den Preis. Das „Potenz-Meter“ zeigt zudem an, wie stark das Potenzmittel wirkt. Um die Potenzmittel im Vergleich betrachten zu können, können Sie neben mehreren Potenzmitteln den Button „Im Vergleich” auswählen. Anschließend finden Sie links im Menü die Möglichkeit „Vergleichen” und gelangen so zu unserem „Potenz-Meter“.
Yohimbin hatte vor der Entwicklung von Substanzen wie Levitra, Viagra oder Cialis (PDE5-Hemmern) einen sehr großen Stellenwert bei der medikamentösen Therapie von Erektionsstörungen. Die Substanz wurde ursprünglich aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen und kommt auch in dessen Blättern vor. Sie geht auf die Beobachtung afrikanischer Einheimischer zurück, die zur Verbesserung ihrer erektilen Funktion auf der Rinde des Baumes kauten. Seit die oben genannten, rezeptpflichtigen PDE5-Hemmer auf dem Markt sind, wird Yohimbin weit weniger häufig zur Verbesserung der Erektionsfähigkeit eingesetzt. Die Studienlage zur Wirksamkeit dieser Substanz ist sehr durchwachsen. Eine Verbesserung im Ausmaß der Wirkung eines PDE5-Hemmers ist tendenziell nicht abzulesen. Mehr erfahren >
Prednisolone$0.32 for pillPrednisolone is used for treating allergies, arthritis, breathing problems (e.g., asthma), certain blood disorders, collagen diseases (e.g., lupus), certain ...MetforminActive ingredient: metformin$0.26 for pillMetformin is a biguanide anti-diabetic that works by decreasing the amount of sugar that the liver produces and the intestines absorb.
Ebenso wie andere Nahrungsergänzungsmittel kann auch VIARAX unerwünschte Nebenwirkungen haben. Diese unerwünschten Nebenwirkungen sind für gewöhnlich schwach. Nach der Einnahme von VIARAX wurde in vereinzelten Fällen eine deutlich verlängerte Erektion verzeichnet. Wenn es bei Ihnen zu einer Erektion kommt, die länger als 4 Stunden dauert, suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Das Präparat ist nicht für Menschen mit Herzerkrankungen geeignet. Sollten Sie im Verlauf oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen im Brustkorb verspüren, kann es sich um einen ernsten Zustand (Herzkrankheit) handeln, nehmen Sie jedoch auf gar keinen Fall Nitrate zu sich, sondern suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf. Nehmen Sie kein VIARAX, wenn: -Sie Arzneimittel einnehmen, die Nitrate enthalten, oder Medikamente, die Stickstoffoxid freisetzen können, wie z. B. Isoamylnitrit. Diese Medikamente werden meistens bei der Behandlung einer Angina Pectoris (Schmerzen im Brustkorb) verwendet. VIARAX kann die Wirkung dieser Medikamente schwerwiegend verstärken, Sie dürfen diese Medikamente nicht einnehmen. -Wenn Sie schon einmal eine allergische Reaktion auf solche Präparate oder einen der Hilfsstoffe hatten. -Wenn Sie einen Herzfehler oder einen schweren Leberschaden haben. -Wenn Sie nicht näher spezifizierte Herzprobleme haben. -Wenn Sie kürzlich einen Hirnschlag, einen Herzinfarkt überstanden oder niedrigen Blutdruck haben. -Wenn Sie eine seltene, angeborene Netzhauterkrankung (wie Retinitis Pigmentosa) haben. -Wenn Sie eine Geschwürerkrankung oder an einer Störung der Blutgerinnung leiden (wie Hämophilie). Zusammen mit VIARAX sollten Sie keine anderen Präparate zur Behandlung von Erektionsstörungen einnehmen.

Gleichsam tritt die Wirkung schon innerhalb von nur etwa 30 Minuten ein. Aufgrund der individuellen körperlichen Reaktion kann es allerdings auch hier zu Unterschieden kommen. Mit den Dosierungen von 10 oder 20 Milligramm des Wirkstoffs hält die Wirkung von Cialis sogar bis zu 36 Stunden lang an. Dies schafft kein vergleichbares Medikament auf dem Markt.


Unsere Online-Apotheke hat 24 Stunden / 7 Tage die Woche für Sie geöffnet. Stammkunden erhalten Ermäßigungen und die Preise werden Sie angenehm überraschen. Zudem bieten wir Ihnen einen kompetenten und freundlichen Service. Viagra, Cialis, Levitra oder ein anderes Potenzmittel online kaufen wollen wir Ihnen so einfach wie möglich machen. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit sind unser wichtigstes Gut. Unsere Berater beantworten gerne alle Ihre Fragen online. Dieser Service unserer Online-Apotheke ist selbstverständlich kostenlos.
FrankfurtManche glückliche Zufälle sind Milliarden wert. Zum Beispiel die Entdeckung, dass der Wirkstoff Sildenafil – eigentlich ein Blutdruckmedikament – indirekt auch den Blutzufluss in den Penis reguliert. Der Effekt: Das Mittel wirkt erektionsfördernd. Als der Pharmahersteller Pfizer das in klinischen Studien entdeckte, machte er die Nebenwirkung zur Hauptwirkung und entwickelte Sildenafil zunächst als Potenzmittel weiter. 1998 kam es als Viagra auf den Markt. Ein Blockbuster.

Nochmal kurz die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Um härtere, längere Erektionen zu haben und potenter zu werden muss ein Mann seinen Testosteronspiegel anheben. Neben einer gesunden Lebensweise gibt es noch andere Wege diesen zu maximieren. Einer davon sind potenzfördernde Lebensmittel. Darunter fallen Austern, Granatäpfel, Rote Beete, Erdbeeren und Kalbsleber. Die meisten davon haben einen hohen Zinkanteil und/oder regen die Durchblutung an. Als Alternative zur Ernährung mit diesen Lebensmitteln gibt es auch Nahrungsergänzungsmittel, sogenannte Supplements. Diese Supplements haben viele Vorteile, unter anderem, dass Sie leichter einzunehmen sind, man eine gezielte Dosis zu sich nehmen kann, und auch das Sie immer verfügbar sind. Es machen 2 verschiedene Supplements Sinn. Zum einen kann man ein reines Zinkpräparat einnehmen, zum anderen ein Nahrungsergänzungsmittel aus Aminosäuren, pflanzlichen Stoffen und Zink namens Ciavil.
Bei diesen pharmazeutischen Präparaten handelt es sich um die momentan wirkungsvollsten Potenzmittel, rund 80% aller betroffenen Männer kann mit Hilfe dieser Präparate wieder zu einer dauerhaften Erektion verholfen werden. Im Grunde wirken all diese Mittel auf dieselbe Weise: sie fördern die Durchblutung im Penis, wodurch es in der Regel zu einer lang anhaltenden Erektion kommt. All diesen Produkten ist allerdings gemeinsam, dass es nur dann zu einer Versteifung des Geschlechtsorgans kommen kann, wenn auch eine entsprechende sexuelle Stimulation vorliegt.
×