Eine Besonderheit von Levitra ist das geringe Risiko von Nebenwirkungen. Dies führte dazu, dass das Medikament sehr häufig älteren Männern verschrieben wird, die unter einem schwachen Herz-Kreislauf-System leiden. Weiterhin wird es auch bei Diabetikern eingesetzt, für die viele weitere Präparate auf dem Markt nicht geeignet sind. Wer daher bei anderen Potenzmitteln unter Nebenwirkungen litt, kann die Behandlung mit Levitra zumindest genauer in Betracht ziehen.
Die übergreifende klinische Erfolgsrate der Vakuumtherapie liegt bei ca. 90 %.[16] Sie sorgt für eine erhöhte Sauerstoffversorgung der Schwellkörper und wirkt dadurch nachhaltig Schrumpfungsprozessen in Umfang und Länge des Gliedes sowie verminderter Gliedsteifheit entgegen.[17][18] Neueste Erkenntnisse lassen sogar darauf schließen, dass die Vakuumtherapie positive Effekte auf die synaptische Bahnung im Bereich der nervalen Läsionen (z. B. nach radikaler Prostatektomie) hat.[19] Diese Ansätze deuten auf die Möglichkeit einer vollständigen Wiederherstellung der erektilen Funktion durch den Einsatz eines Vakuumerektionshilfesystems hin.
×