Die Sprechstunden-Frage im Wortlaut: "Vier Urologen und zwei Kardiologen können mir nicht erklären, warum ich an einer erektilen Dysfunktion leide. Seit 2 Jahrzehnten ist mein Blutdruck gut eingestellt, sonst habe ich keine Erkrankungen. Ich bin 54 Jahre alt, wiege 82 kg bei einer Größe von 180 cm, nehme morgens ein Sartan, bin Nichtraucher, Sportler, esse mediterran, trinke wenig Alkohol, meine Lebensführung ist bewusst.
Die Wirksamkeit des Präparats kann man schon nach der ersten Einnahme merken. Vorher ist die Anwendungsvorschrift zu lesen, in der angegeben ist, wie das Präparat richtig einzunehmen ist. Für die Menschen, die Gesundheitsprobleme haben, ist es besser, sich von einem Arzt bezüglich der zulässigen Tagesdosis beraten lassen. Den meisten Männern passen die Tabletten mit 50 mg Sildenafil.
Apomorphin, das auch von der japanischen Pharmafirma Takeda unter dem Markenname Ixense in Deutschland auf den Markt kommen soll, wirkt ähnlich wie der Botenstoff Dopamin. Die Substanz dockt an bestimmte Rezeptoren im Gehirn an und macht auf diese Weise den Weg für Erektionen frei. Die Potenzpille Viagra fördert dagegen direkt die Durchblutung des Penis.
Neben einem allgemein gesunden Lebensstil, zu dem Sport ebenso gehört wie eine ausgewogene Ernährung, können Sie Ihre Erektionsfähigkeit z.B. mit Beckenbodengymnastik verbessern. Auch gibt es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Rauchen, Übergewicht und Erektionsproblemen. Beides wirkt sich negativ auf die Gefäßgesundheit aus, was wiederum Potenzprobleme zur Folge haben kann. Zwar wird Selbsthilfe bei Impotenz die Problematik alleine nicht beheben, aber Sie können den Besserungsprozess aktiv unterstützen.

Alluramin ist in erster Linie ein Pheromonpräparat für Männer. Pheromone sind natürliche Stoffe, die vom Körper produziert werden, die aber kaum spürbar sind, jedoch das sexuelle Benehmen des anderen maßgeblich beeinflussen, sodass eine positive Reaktion bei der Frau ausgelöst wird und der Mann insgesamt attraktiver wirkt. Dies führt dazu, dass das weibliche Geschlecht empfänglicher auf Annäherungsversuche eines Mannes reagiert. 

Yohimbin, das aus der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baums gewonnen wird, ist in zahlreichen Aphrodisiaka (so benannt nach der griechischen Liebesgöttin Aphrodite) enthalten. „Yohimbin ist eines der ältesten Aphrodisiaka. Schon die Ägypter haben es zur Potenzsteigerung eingesetzt“, erklärt der Urologe Dr. Wolfram Haas aus Waldkirch. „Von allen in Deutschland erhältlichen Aphrodisiaka ist Yohimbin wahrscheinlich das wirkungsvollste.“ In einer placebokontrollierten Studie, die an der TU München durchgeführt wurde, profitierten 71 Prozent der insgesamt 83 Versuchspersonen mit Erektionsstörungen von der Einnahme der Yohimbin-Extrakte. Die Wirkung beruht wahrscheinlich auf einer Erweiterung der Blutgefäße und einer dadurch verbesserten Durchblutung des Beckens. Zudem wird offenbar auch die Nervenübertragung in den unteren Abschnitten des Rückenmarks verbessert. Das ist für die sexuelle Stimulation notwendig. Auch ein stimmungsaufhellender Effekt wird dem Yohimbin zugeschrieben. Doch keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Und die können bei Yohimbin durchaus beträchtlich sein. Deshalb sind Präparate mit einem höheren Yohimbin-Gehalt rezeptpflichtig.
Einen Einfluss auf den Testosteronspiegel haben zudem weitere Lebensmittel, die aufgrund der Kombination von Inhaltsstoffen den Hormonhaushalt des Körpers beeinflussen oder andere wichtige Bausteine, wie beispielsweise bestimmte Vitamine und Mineralstoffe, liefern. Dazu zählen Avocados, Ingwer, Granatapfel, Honig sowie Ginseng und Maca. Ginseng und Maca werden auch als Konzentrat und pflanzliches Aphrodisiakum verkauft. Die Knollen sind aber auch als normales Lebensmittel nutzbar bei gleicher Wirkung.

Bei einer sexuellen Erregung kommt es zur Ausschüttung von Botenstoffen ins Blut. Dies führt zu einer Erschlaffung der Gefäßmuskulatur und sorgt dafür, dass Blut in den Penis einströmt und dieser steif wird. Wenn diese Mechanismen gestört sind, können Erektionsprobleme die Folge sein. Häufige Gründe für Impotenz sind Diabetes mellitus, Bluthochdruck oder Arteriosklerose (Gefäßverkalkung). Aus Schamgefühl vermeiden viele Betroffene einen Besuch beim Arzt. Da für Erektionsstörungen häufig Erkrankungen verantwortlich sind, sollten Sie diese aber unbedingt bei Ihrem Hausarzt abklären lassen.

Die Spanische Fliege (Cantharis Vesicatoria) aus der Familie der Ölkäfer ist wegen ihrer potenzfördernden Power legendär. Cantharidin kann sowohl auf das äußere Genitale eingerieben werden als auch oral aufgenommen werden. Da für die Gewinnung von Cantharidin häufig die „spanische Fliege“ (ein Käfer) zermahlen wird, ist sie auch unter diesem Begriff bekannt geworden. Das Mittel soll länger anhaltende Erektionen herbeiführen. Schon in der Antike zerstampfte man die Käfer zu einem Pulver, das die Männer einnahmen. Richtig ist: Die Spanische Fliege inhibiert die Phosphodiesterase und stimuliert die Betarezeptoren. Daher gibt es natürlich eine entsprechende sexuelle Wirksamkeit. Doch Vorsicht! Durch die exzessive Einnahme kann es zu Vernarbungen in der Harnröhre, teilweise sogar zu Nierenversagen kommen.


*Eligibility required. Terms and conditions apply. Card will be accepted only at participating pharmacies. Card is not health insurance. No membership fees. Maximum savings of $350 off each prescription for up to 12 prescriptions in a calendar year. Total maximum savings for this offer is $4200 per year. For more information, visit www.VIAGRA.com/savings-offer or call 877-822-7971.
Im konkreten Fall heißt das: Die Preise werden wohl deutlich sinken. Während die Patienten bislang noch tief in die Tasche greifen müssen – eine Viagra-Tablette vom Originalhersteller Pfizer kostete in der Apotheke bislang 10,30 Euro –, werden sie künftig wohl nur noch einen Bruchteil davon zahlen. Pfizer selbst will künftig eine Generika-Variante anbieten, die mit 2,50 Euro pro Tablette nur noch ein Viertel des alten Originalpreises kostet. Etliche Generikafirmen werden diesen Preis wohl noch unterbieten.

Ursachen von Impotenz Impotenz bei jungen Männern Potenzmittel und Alkohol Kann ich Potenzmittel per Nachnahme bestellen? Erektile Dysfunktion durch Diabetes Impotenz durch Fahrradfahren Was sind Phosphodiesterase-5-Hemmer? Impotenz und Rauchen - wie wirkt sich Zigarettenkonsum auf die Potenz aus? Ratgeber für die Prävention erektiler Dysfunktion (Impotenz) Impotenz durch Medikamenteneinnahme Penisverkrümmung (Penisdeviation) Impotenz nach Prostatavergrößerung Priapismus (Dauererektion): Ursachen & Therapie Masturbation als Ursache für Impotenz?


Lange Zeit gab es von Viagra nur das original von der Firma Pfizer zu kaufen. Es war das beste Potenzmittel und hatte lange Zeit ein Alleinstellungsmerkmal am Markt und es ist auch am häufigsten verkauft worden. Seitdem das Patent allerdings abgelaufen ist, können andere Hersteller ohne Probleme ein Wirkstoff gleiches Medikament produzieren und legal vertreiben. 
In Deutschland ist es nicht möglich, Potenzmittel rezeptfrei zu kaufen. Es ist ein Rezept vom Arzt nötig. Potenzmittel ohne Rezept von einem Arzt einzunehmen, kann für Männer gefährlich sein. Vor allem in Verbindung  mit nitrathaltigen Medikamenten sollte man bei der Tabletteneinnahme gegen Impotenz sehr vorsichtig sein. Wie bei allen anderen Medikamenten, muss auch bei der Nutzung von Erektionsmitteln mit Nebenwirkungen gerechnet werden. Es ist ratsam, sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durchzulesen. Daher empfiehlt es sich, Potenzmittel nicht rezeptfrei zu kaufen.
Unsere Empfehlung im Vergleich Potenzmittel ist der Great Cum x 3 Potenzmittel mehr, der für den Kaufpreis von nur 12,99 EUR zu bekommen ist. Durch den Vergleich mit 30 anderen Potenzmittel Produkten basierend auf den Kundenstimmen hat es die Note gut und ein Wertungsergebnis von 87 Prozent erhalten. Das Modell Bull Power Delay Wipes 6 Tücher hat eine Wertung von 78 Prozent mit der Note befriedigend erhalten und ist unser Preis-Tipp. Zudem sind Libidofly Erect Cream 50 ml Potenzmittel von Extasialand (Platz 2), Bull Power Delay Wipes 6 Tücher Potenzmittel zur (Platz 3) und Extasialand Libidofly XXL - Tabletten Tabs zur Verlängerung (Platz 5) auch einen Blick wert.
You may report an adverse event related to Pfizer products by calling 1-800-438-1985 (U.S. only). If you prefer, you may contact the U.S. Food and Drug Administration (FDA) directly. The FDA has established a reporting service known as MedWatch where healthcare professionals and consumers can report serious problems they suspect may be associated with the drugs and medical devices they prescribe, dispense, or use. Visit MedWatch or call 1-800-FDA-1088.
Diese Mittel enthalten den sogenannten PDE-5-Hemmer. Leiden Sie unter Erektionsstörungen, dann bedeutet dies, dass bei sexueller Erregung zu wenig Blut in Ihren Penis fließt und es zu keiner vollständigen Erektion kommt. PDE-5-Hemmer unterstützen die Weitung der Gefäße, sodass mehr Blut ins Glied gelangen kann. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn Ihre Potenzstörung eine organische Ursache hat, z.B. bei einer Erkrankung der Blutgefäße.
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Potenzprobleme sind ein heikles Thema, welches von vielen Männern totgeschwiegen wird. Dabei handelt es sich um ein medizinische Problem, das zwar möglicherweise unangenehm ist, aber gut behandelt werden kann. Sind Sie davon betroffen, so zögern Sie nicht, das Thema gegenüber Ihrem Arzt zur Sprache zu bringen. Dieser kann Ihnen verschiedene Medikamente verschreiben, die Ihnen helfen, Ihre Potenz zurückzuerlangen.
Cialis birgt verschiedene Alleinstellungsmerkmale, wenn man es genauer betrachtet. Eines davon zeigt sich darin, dass neben einer spontanen Einnahme eben auch eine längerfristige Therapie möglich ist, bei der das Medikament dann täglich eingenommen wird. Für diesen Zweck stellt der Hersteller Präparate mit 2,5 oder 5 Milligramm täglich bereit, die dafür eingesetzt werden können, um wieder ein spontanes Sexualleben zu erlangen. Bei der punktuellen Einnahme von Cialis gibt es zusätzlich Dosierungen von zehn und 20 Milligramm des Wirkstoffs Tadalafil. 

Natürliche Potenzmittel sind auch in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Potenzmittel wie KingActive oder Libidoforte zählen mit etwa 20 Euro pro Packung zu den preisgünstigsten natürlichen Potenzmitteln. Daher eignen sie sich am besten für Einsteiger, die sich zuerst an das Thema Potenzmittel herantasten möchten und ohne großen finanziellen Aufwand verschiedene Präparate testen. Natürliche Potenzmittel wie Libidoforte oder Viapower sind mit etwa 30 bis 40 Euro in der mittleren Preiskategorie. Luxuriöse Potenzmittel wie Libido 7 mit einem Preis von etwa 60 Euro pro Packung sind empfehlenswert für alle, die bereits Experten auf dem Gebiet natürlicher Potenzmittel sind und nach einem exklusiven Präparat suchen, das maximale Wirkung verspricht. Testen Sie viele Potenzmittel im Vergleich und finden Sie heraus, welches am besten zu Ihnen passt.

Was bedeutet Potenz? Der Begriff bezeichnet die Erektionsfähigkeit des männlichen Penis. Bei Impotenz unterscheiden Mediziner zwei Formen: die Impotentia coeundi und die Impotentia generandi. Die erste bezeichnet die Unfähigkeit zur Durchführung des Geschlechtsaktes. Sie ist diejenige Form, die unter Impotenz im allgemeinen Sprachgebrauch verstanden wird. Die Impotentia generandi ist die zweite Form und bezeichnet die Unfähigkeit zur Fortpflanzung. Es kommt zum Samenerguss, doch die Qualität oder Quantität des Samens genügt nicht. 

Wichtig: Wer unter Erektionsproblemen bzw. Impotenz leidet, sollte sich in die Hände eines Facharztes begeben. Erektile Dysfunktion ist heute sehr gut behandelbar und oft sogar heilbar, sodass Betroffene nicht ihr Leben lang Medikamente einnehmen müssen. Darüberhinaus können Erektionsprobleme ein wichtiges Früh-Symptom für Schlaganfall und Herzinfarkt sein. Wer sich als Mann frühzeitig in Behandlung begibt, kann damit nicht nur sein Liebesleben retten. Mehr erfahren
Wenn Sie Probleme mit der Potenz haben und es im Bett nicht mehr richtig funktioniert, scheint dies der größte Fehler zu sein. Sie müssen sich kontrollieren und nicht aufgeben! Laut einigen Ärzten treten Potenzprobleme häufig aufgrund von Unterernährung auf. Wenn Sie nicht genug Vitamine und Mineralstoffe aus der Nahrung erhalten. Insbesondere Fast-Food kann schnell zu einem Vitamin-Problem beim Mann führen. Es gibt eine Reihe von Produkten, die den Blutfluss zu den Genitalien erhöhen, und wenn Sie sie ständig am Esstisch halten, verbessert sich Ihre Potenz und Sie erhalten ein aktives Leben.
Kann ich das Potenzmittel mit einer Mahlzeit einnehmen? Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja. Die Wirkung von Cialis wird durch den Verzehr einer Mahlzeit nicht beeinflusst. Ja. Die Wirkung von Cialis wird durch den Verzehr einer Mahlzeit nicht beeinflusst. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit oder nach einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden.
Stress, Alter, hormonelle Störungen – Erektionsprobleme können viele Gründe haben. Eines sind sie jedoch immer: unangenehm. Schätzungen zufolge kämpfen in Deutschland zwischen drei und fünf Millionen Männer mit erektiler Dysfunktion, bekommen also in mindestens 70 Prozent der Versuche keine ausreichende Erektion. Und da Potenz quasi als Synonym für Männlichkeit betrachtet wird, gibt es seit Menschengedenken natürliche Potenzmittel, die diese vermeintliche Schwäche beheben sollen. 

Die Wirkung der meisten rezeptfreien Präparate ist jedoch nicht eindeutig nachgewiesen. Außerdem sollte man auch hier vorsichtig bezüglich Nebenwirkungen sein und sich genau darüber informieren wie das Mittel wirkt und was enthalten ist. Grundsätzlich ist es wichtig nur von seriösen Anbietern zu kaufen und sich nicht von dubiosen Händlern überreden zu lassen.
Viele Männer, die Viagra-Generika oder Viagra kaufen und einnehmen, können sich mit gutem Grund eine Beseitigung ihrer erektilen Dysfunktionsstörung durch den Wirkstoff Sildenafil erhoffen. Die erektile Dysfunktion (ED) ist eine Form der Impotenz, die auf physischen Ursachen beruht und bei der es einem Mann dauerhaft nicht oder nur selten gelingt, eine Erektion des Penis zu erzielen und/oder beizubehalten. Viagra oder Viagra-Generika beruhen auf dem Prinzip der Hemmung eines bestimmten Enzyms, das dafür ursächlich ist, dass Erektionen nicht über einen dauerhaften Zeitraum anhalten. Chemisch gesehen kommt eine Erektion dann zustande, wenn durch einen Botenstoff im Körper (dem sogenannten cGMP) eine Muskelentspannung herbeigeführt wird, die den Bluteinfluss in den Penis und damit die Erektion ermöglicht. Gleichzeitig wird auch ein anderes Enzym (PDE-5) freigesetzt, das zur Herabsetzung von cGMP und damit wieder zur Erschlaffung des Glieds führt. Bei vielen Männern mit ED stimmt das Gleichgewicht zwischen beiden Enzymen nicht. Hier setzen Viagra-Generika oder Viagra den Hebel an: sie hemmen die zu schnelle Entfaltung der PDE-5 und sorgen somit für ein längeres Anhalten der Erektion, indem sie die Gefäße in den Geschlechtsorganen erweitern und gleichzeitig die Durchblutung des Geschlechtsorgans verbessern.
Testosteron ist das sexual Hormon des Mannes und ist der Grund warum wir überhaupt Libido und Lust auf Sex spüren. Ohne einen ausreichend hohen Testosteronspiegel kann der Mann nicht potent sein und keine Erektion erreichen. Hier setzt vor allem Zink an. In mehreren Studien konnte schon erfolgreich nachgewiesen werden, dass Zink ein echter Testosteronbooster ist. Wie oben schon angesprochen, sind vor allem Austern und Kalbsleber eine gute Möglichkeit sich Zink über die Nahrung in den Körper zu holen.
Möglich ist beispielsweise eine unkontrollierte Beeinflussung der Wirkung, die es zu vermeiden gilt. Aus diesem Grund müssen bei der Betrachtung auch die verschiedenen Wechselwirkungen genauer beleuchtet werden, die es auf diesem Gebiet gibt. Im individuellen Fall ist es weiterhin wichtig, sich über den behandelnden Arzt oder die Packungsbeilage zu informieren. Somit können gesundheitliche Risiken aktiv reduziert werden.
×