Doktorabc.com ist eine Vermittlungsplattform. Doktorabc ist ausdrücklich keine Internetapotheke. Doktorabc bietet keine Medikamente oder sonstige Produkte an oder liefert diese. Jegliche Informationen zu Produkten, Medikamenten und Preisen auf der Internetseite beinhalten kein Angebot von Doktorabc an Sie. Für die Einhaltung der in Ihrem Land geltenden Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften sind Sie als Nutzer selbst verantwortlich. Die Nutzung unseres Services auf Doktorabc durch Sie erfolgt auf eigenes Risiko und in eigener Verantwortung. Sie erklären, diese Internetseite aus eigener Initiative zu besuchen und zu nutzen.
Auf unserer Website möchten wir einige dieser natürlichen Potenzmittel vorstellen und zeigen wie diese wirken. Leider hat sich im Rahmen unserer Tests herausgestellt, dass nur sehr wenige eine zufriedenstellende Wirkung erzielen, wobei schlussendlich nur eines unter den getesteten Produkten zu finden war, mit dessen Einnahmen die Testperson wirklich zufrieden war. Wer also natürliche Potenzmittel kaufen möchte, der tut gut daran sich im Vorfeld zu informieren.
Bei Ginseng handelt es sich um ein raffiniertes Extrakt, welches aus der Ginsengpflanze gewonnen wird. Es ist in anderen Ländern schon seit vielen Jahrhunderten verbreitet, um die Produktion eines männlichen Sexualhormons zu steigern. Auch dieses Mittel ist ohne Rezept in allen Apotheken erhältlich und weitestgehend unbedenklich. Ob es potenzsteigernd wirkt, ist jedoch umstritten.
Die Wirkung der meisten Potenzmittel geht auf das Prinzip der sogenannten PDE-5-Hemmer zurück. Dabei setzt sich der enthaltene Wirkstoff wie Sildenafil, Vardenafil oder Tadalafil an das PDE-5 Enzym im Körper. Dieses ist von nun an in seiner Wirkung blockiert, was in einer Kaskade zum vermehrten Blutfluss in den Penis führt, der für eine Erektion benötigt wird.

Bei einem Potenzmittel Vergleich sollte man auch die Gegenanzeigen beachten. Unter bestimmten Umständen sollte auf die Einnahme der Potenzmittel verzichtet werden. Diese sind in der Packungsbeilage unter dem Punkt der Gegenanzeigen genau aufgelistet. Es lohnt sich deshalb, einen Blick auf diese Möglichkeiten zu werfen, um die eigenen gesundheitlichen Risiken zu reduzieren.

Viagra ist das bekannteste und älteste Potenzmittel auf dem Markt. Wer Viagra einnimmt kann sich auf die Wirkung verlassen, es hat schon Millionen Patienten glücklich gestellt. Wirkt ab ca 30 Minuten bis 5 Stunden. Seit 2013 sind auch günstige Viagra Generika mit den gleichen Wirktsoff „Sildenafil“ erhältlich. Viele Patienten teilen eine 100mg Viagra Tablette da die Wirkung von 50mg öft genügt und können somit somit noch mehr am Preis sparen.


Wir freuen uns, Ihnen hochwertige Generika und Markenmedikamente zu einem bis zu 85% niedrigeren Preis anbieten zu können! Alle unsere Medikamente sind von der Weltgesundheitsorganisation genehmigt. Unsere Devise ist „der Kunde ist König“ und wir sind stets bemüht, eine Kundenbetreuung auf dem höchsten Niveau anzubieten. Machen Sie sich mit der Webseite, unseren Informationen und Angeboten, von denen Sie mit Sicherheit profitieren werden, vertraut. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir sind für Sie da.
Stress, Alter, hormonelle Störungen – Erektionsprobleme können viele Gründe haben. Eines sind sie jedoch immer: unangenehm. Schätzungen zufolge kämpfen in Deutschland zwischen drei und fünf Millionen Männer mit erektiler Dysfunktion, bekommen also in mindestens 70 Prozent der Versuche keine ausreichende Erektion. Und da Potenz quasi als Synonym für Männlichkeit betrachtet wird, gibt es seit Menschengedenken natürliche Potenzmittel, die diese vermeintliche Schwäche beheben sollen.
Viagra, Cialis und Levitra gelangen nach der Einnahme alle relativ schnell in den Blutkreislauf und wirken innerhalb der nächsten Stunde. Levitra kann schon nach einer Viertelstunde zu einer Erektion verhelfen. Bei der Einnahme von Viagra und Cialis dauert es mindestens eine halbe Stunde. Wie schnell die Potenzmittel sind, ist aber auch von anderen Faktoren abhängig. Nach einem fetthaltigen Essen dauert es länger bis die Tabletten wirken. Mitunter kann es auch ihre Wirkung abschwächen.
Das aus der Rinde des Yohimbebaumes gewonnene und oral angewendete Yohimbin wird ebenfalls bei Erektionsstörungen eingesetzt.[10] Seine Wirkung soll einerseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren auf Blutgefäßen in den männlichen Geschlechtsorganen und andererseits auf die Blockade von α2-Adrenozeptoren im Zentralnervensystem zurückzuführen sein. In höherer Dosierung wirkt Yohimbin außerdem an Serotonin-(5-HT)-Rezeptoren. Mit dem Aufkommen der gut wirksamen PDE-5-Hemmer für die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist die Bedeutung des schwach und unzuverlässig wirkenden Yohimbins aber zurückgegangen.[11][12]
Sildenafil (Viagra) wurde 1998 durch das US-amerikanische Pharmaunternehmen Pfizer auf den Markt gebracht. Als neuartiges Medikament wurde es seinerzeit als eine Revolution gefeiert. 2013 ist das Patent für Viagra in Deutschland ausgelaufen. Mittlerweile gibt es die Nachahmerprodukte wie Sildenafil Sandoz. Diese unterscheiden sich in der Wirkungsform von Viagra nicht, allerdings sind sie deutlich billiger, haben eine andere Tablettenform sowie eine andere Farbe.
Die Erektion hält an, so lange der cGMP-Spiegel hoch genug ist, um die Kontraktion der Penisarterien zu verhindern. Sie klingt ab, sobald das körpereigene Enzym Phospodiesterase-5 (PDE-5) beginnt, das cGMP im Körper abzubauen. Bei einer erektilen Dysfunktion ist das Zusammenwirken dieser beiden Stoffe aus der Balance geraten - PDE-5 hat die Oberhand gewonnen.
Auch rezeptfreie Potenzmittel sind eine gute Ausweichlösung, besonders wenn man die Pharma-Standardpräparate nicht ertragen kann. Zur Zeit boomt der Markt mit einer großen Vielfalt rezeptfreier Produkte. Rezeptfreies Potenzmittel Viagrin-X ist einer davon. Der Vorteil der natürlichen Rezeptur liegt vor allem darin, dass Potenzmittel frei verkäuflich ist. 

Die Einnahme ist aufgrund der Zutaten sehr unbedenklich und bedeutet keinen Einfluss auf die Gesundheit. Nicht zuletzt können natürliche Alternativen durch das Fehlen schwerwiegender Nebenwirkungen überzeugen. Bei gründlicher und sorgfältiger Vorbereitung sind natürliche Potenzmittel eine ernst zu nehmende Konkurrenz.
Man darf gespannt sein, wie der US-Pharmakonzern Pfizer reagiert, er möchte sich sein Milliardengeschäft mit der Potenz-Pille natürlich erhalten. Grundsätzlich ist Thailands Vorstoß selbstverständlich zu begrüssen, es geht darum, den grauen, dubiosen Markt mit oft gefährlichen Mitteln - gearde auch im Internet- endlich auszutrocknen. Es geht einerseits um die Gesundheit vieler Menschen und andererseits darum, die horrenden Preise von Pfizer zu kippen. Der US-Konzern hatte keinerlei dedizierte Entwicklungskosten für dieses Potenz-Mittel, es handelt sich um ein zufälliges Nebenprodukt im Rahmen der Entwicklung eines ganz anderen Medikaments.
Viele Mythen ranken sich um dieses pflanzliche Potenzmittel. So soll es positive Auswirkungen auf die erektile Funktion und auch auf die Libido, also das sexuelle Verlangen, haben. In China wurde Ginseng lange als Aphrodisiakum verwendet. Eine koreanische Studiengruppe fand heraus, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) im Blut erhöhte. Dies kann eine Gefäßerweiterung auslösen.
Bin ich immer noch in der Lage zu fahren? Generell ja, einige Neben-wirkungen können die Verkehrs-tauglichkeit jedoch beeinflussen. Ja,wenn der Nutzer keine Neben-wirkungen verspürt. Grundsätzlich ja, einige Neben-wirkungen können die Verkehrs-tauglichkeit jedoch beeinflussen. Ja,wenn der Nutzer keine Neben-wirkungen verspürt. Ja,wenn der Nutzer keine Neben-wirkungen verspürt. Ja,wenn der Nutzer keine Neben-wirkungen verspürt. Ja,wenn der Nutzer keine Neben-wirkungen verspürt.
Als wahrscheinlich berühmteste Heilpflanze Chinas zählt die Ginseng-Wurzel zu den pflanzlichen Potenzmitteln. Die beste Qualität wird dabei seit jeher den Wurzeln aus Korea und der Mandschurei nachgesagt. Nach dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin gilt der Ginseng als Stärkungsmittel der fünf Eingeweideorgane, welches den Geist beruhigt, den Körper stärkt und das Leben verlängert. Vor allem die chinesischen Männer bauen bis heute auf seine starke potenzsteigernde Wirkung. Ginseng-Präparate sind in Apotheken und Reformhäuser in guter Qualität erhältlich.
Der Potenzmittel Vergleich zeigt, dass alle getesteten Potenzmittel eine ähnlich hohe Erfolgsquote beim Mann aufweisen. Dieses Ergebnis ist der Tatsache geschuldet, dass alle zugelassenen, rezeptpflichtigen Potenzmittel in die Klasse der PDE-5-Hemmer fallen und somit im Wirkprinzip identisch sind. Die Abweichungen in den Testergebnissen ergeben sich daher ausschließlich auf Basis von Patientenaussagen, welche selbstverständlich von Fall zu Fall variieren können.
×