Cialis Super Active is a generic drug, against erectile dysfunction, containing 20 mg of tadalafil. The tablets in this series have a gel inside. This form allows the active substance, Tadalafil, to immediately enter the blood, thus providing an immediate effect. The result from the Cialis Super Active tablets appears after 5 minutes! The action lasts for two days. The drug is safe and has virtually no contraindications.
Alle vier PDE-5-Hemmer versuchen, das Gleichgewicht zwischen gCMP und PDE-5 wieder herzustellen. Hierdurch verlängern sie die Stärke und die Dauer einer Erektion. Während ihrer Wirkungsdauer sind ohne erneute Tabletteneinnahme auch mehrere Erektionen möglich. Die unterschiedlichen Wirkstoffe bieten mehrere Therapieoptionen, die den individuellen Voraussetzungen der Verwender optimal entgegenkommen.
Keine Lust, über Erektionsstörungen zu sprechen? Auch eine online Klinik kann eine Alternative zum klassischen Arztbesuch sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie euroClinix.de, 121doc und weitere Anbieter (Online Apotheken im Vergleich). Hier werden Ihnen Rezepte nach der online Behandlung von den Ärzten verschrieben und Sie können diese auch direkt einlösen. Ihr Präparat kommt meist schon am nächsten Tag bei Ihnen per Expressversand an.
Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat das Potenzmittel Levitra des deutschen Chemie- und Pharmakonzerns Bayer für die Vereinigten Staaten zugelassen. Das Konkurrenzprodukt zu Viagra des amerikanischen Pharmakonzerns Pfizer sowie zu Cialis von Eli Lilly und der Biotechnologiefirma Icos solle innerhalb einiger Wochen in allen Apotheken in den Vereinigten Staaten erhältlich sein, teilte Bayer am Mittwoch mit.
Es handelt sich bei dem Präparat Alphabiol um ein medizinisches Produkt, das mit natürlichen Bestandteilen die männliche Libido steigern möchte und zu einem ausgefüllten und entspannten Sexualleben führen kann. Auch im Bereich der Kinderplanung kann das Mittel Alphabiol eine gute Unterstützung bieten. Zum einen kann es eingenommen werden, wenn es zu leichten Erektionsstörungen kommt. Es kann dann eine unterstützende Funktion auch im Zusammenspiel mit anderen potenzsteigernden Medikamenten übernehmen. Zum anderen kann Alphabiol eine Unterstützung bieten, wenn es sexuell besonders aufregend werden soll und man sich einem längeren sexuellen Vergnügen hingeben möchte.
Grundsätzlich reicht es nicht, Tabletten zu schlucken, um die Wurzel einer Symptomatik zu behandeln. Niemand will sein Leben lang von Tabletten abhängig sein müssen, um ein zufriedenes Leben zu führen. Ein Potenzmittel kann höchstens eine Unterstützung darstellen. Die Motivation dahinter sollte das eigene Wohlbefinden sein, nicht die eigene Leistung oder Optimierung. Potenzmittel aus der Natur stellen aus gesundheitlicher Sicht die bessere Alternative dar.

Die Produkte sollten etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und wirken dann für einen Zeitraum von etwa 4 Stunden. Die Tabletten kommen je nach Stärke der Störung in verschiedenen Dosierungsformen daher, wobei Tabletten von 25 mg, 50 mg oder 100 mg am häufigsten anzutreffen sind. Männer, die Viagra kaufen möchten, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Einnahme der Tabletten selbst nicht zu einer Erektion führt, sondern eine bestehende Erektion zeitlich verlängern soll. Es ist also in jedem Fall nach wie vor eine sexuelle Stimulation erforderlich, eine „mechanische“ Herbeiführung der Erektion ist durch die Einnahme der Produkte nicht zu erzielen. Wer Viagra kaufen möchte, muss sich also zunächst einmal fragen, ob seine Probleme nicht möglicherweise psychischer Natur sind und ob ggf. eine nicht ausreichend ausgeprägte Libido für die sexuellen Störungen verantwortlich sind. Viagra Generika kaufen
Wer dabei auf die chemische Keule in Form von Viagra und Co. verzichten will, für den sind vor allem die natürlichen Potenzmittel eine Option. Diese sind frei und ohne Rezept im Internet erhältlich. Leider steht manch einer auf der Suche nach dem richtigen Produkt vor dem Problem des sehr großen und unübersichtlichen Marktes. So kann es passieren, dass man sein Geld schnell für ein völlig wirkungsloses Produkt ausgibt.

Die Wirkung der meisten rezeptfreien Präparate ist jedoch nicht eindeutig nachgewiesen. Außerdem sollte man auch hier vorsichtig bezüglich Nebenwirkungen sein und sich genau darüber informieren wie das Mittel wirkt und was enthalten ist. Grundsätzlich ist es wichtig nur von seriösen Anbietern zu kaufen und sich nicht von dubiosen Händlern überreden zu lassen.

PrivatApo ist eine Alternative zu Ihren gewöhnlichen Apotheken in Deutschland. Bei uns bestellen Sie die Potenzmittel auf Rechnung. Auf der Webseite ist es sehr einfach eine Bestellung aufgeben und die Zahlungsart wählen. Wir bieten Ihnen günstige Preise für jeder Art des Wirkstoffes z. B Cialis generika bei online Apotheke rezeptfrei kaufen. Unseren Kunden garantieren wir Diskretion uns Zuverlässigkeit. Die Lieferung ist ausschließlich aus Deutschland und versandkostenfrei.
Ein P.S. schon vorab: "Egal, ob aus dem Sexshop oder vom Apotheker: Keines der rezeptfreien Mittel wirkt wirklich sexuell anregend oder potenzfördernd", sagt Dr. Gerd Glaeske, Leiter der Abteilung für Versorgungsforschung mit Arzneimitteln der Universität Bremen. Wundermittel gibt es – wie sonst im Leben auch – nicht. Auch nicht unter den Potenzmitteln. Wirksame Präparate sind rezeptpflichtig, und: "Wenn es Durchhänger bei der Erektion gibt, steht vor der Therapie mit Potenzmitteln eine genaue Diagnose", rät Frank Sommer, Professor für Männergesundheit am Universitätskrankenhaus Eppendorf in Hamburg.
ED Trial Pack (2 Viagra + 2 Cialis + 2 Levitra) - a trial set consists of six tablets, for those who want to understand what medicine is better for him. Includes 6 tablets (by 2 pсs.): Viagra, Cialis and Levitra. It can be taken by people older than 18 years, in case of problems in private life related to fatigue, stress, sleep debt, slow-moving way of life and abuse of addictions.
Nochmals eine Delikatesse zum Schluss. Kalbsleber ist ja im Volksmund bekannt dafür, als Nahrungsmittel zur Potenzsteigerung zu dienen. Für Alle Leberliebhaber sind das tolle Neuigkeiten. Dank des hohen Zinkgehalts von 6mg/100g wird hier bei einem Essen der Testosteronbooster richtig aktiviert. Zwar ist der Zinkgehalt deutlich geringer als bei Austern, allerdings ist man dafür ja hier auch deutlich mehr davon. Für alle die kein Fan von Innereien sind, empfehlen wir reine Zinkkapseln, bzw. Zink Gluconat. Das ist zwar dann nicht direkt als potenzsteigerndes Lebensmittel zu zählen, bewirkt aber das gleiche!
Logisch: Das Potenzmittel muss auf die Ursache des Potenzproblems abgestimmt sein, sonst geht die Wirkung ins Leere. Und als Ursache kommt so einiges in Frage, von Stress, blöder Situation, Hormonprobleme über Gefäßerkrankungen bis zur Schädigung eines Nervs. "Was das Herz betrifft, ist der Penis die Wünschelrute des Gefäßsystems", erklärt Urologe Professor Hartmut Porst von der Universitätsklinik Bonn. Also, passen Sie gut auf auf Ihren Großen.
Neben historisch bekannten volkstümlichen Potenzmitteln (z. B. spanische Fliege) und meist unwirksamen unseriösen Mitteln, die in Illustrierten angeboten oder durch Spammails beworben werden, sind von der pharmazeutischen Industrie verschiedene therapeutisch wirksame Potenzmittel entwickelt worden, die man peroral (Tabletten, Kapseln) oder topisch (Cremes, Injektionen, „Minizäpfchen“) anwenden kann.
Das Angebot natürlicher Potenzmittel ist sehr groß. Gerade im Internet werden viele verschiedene Präparate angeboten. Da viele Männer sich nicht trauen, für Medikamente zum Arzt zu gehen, versuchen Sie, Ihre Erektionsprobleme auf natürliche Weise in den Griff zu bekommen. Dies kann jedoch gefährlich sein, da Impotenz ein Vorbote schwerwiegender Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Bluthochdruck sein kann.

Ein P.S. schon vorab: "Egal, ob aus dem Sexshop oder vom Apotheker: Keines der rezeptfreien Mittel wirkt wirklich sexuell anregend oder potenzfördernd", sagt Dr. Gerd Glaeske, Leiter der Abteilung für Versorgungsforschung mit Arzneimitteln der Universität Bremen. Wundermittel gibt es – wie sonst im Leben auch – nicht. Auch nicht unter den Potenzmitteln. Wirksame Präparate sind rezeptpflichtig, und: "Wenn es Durchhänger bei der Erektion gibt, steht vor der Therapie mit Potenzmitteln eine genaue Diagnose", rät Frank Sommer, Professor für Männergesundheit am Universitätskrankenhaus Eppendorf in Hamburg.
Potenz oder Impotenz - ein heikles und komplexes Thema. Aber Sie können sich sicher sein, dass Sie nicht der einzige sind, der diese Seite besucht. Zunächst einmal geht es gar nicht, dass "ER" immer und auf Abruf funktioniert. Auch ist es ganz natürlich wenn bei zunehmendem Alter das Verlangen einfach abnimmt. Störend empfinden wir Männer ja nur, wenn das Verlangen da ist und ....
Im Glücksfall sind die angebotenen Präparate lediglich Placebos, die keinerlei Wirkstoff beinhalten. Etwaige Wirkung ist dann nur eingebildet. In schlimmeren Fällen handelt es sich um gefälschte Präparate, die gefährliche Inhaltsstoffe enthalten und eine erhebliche Gefährdung der Gesundheit darstellen können. Sollte es nach der Einnahme solcher Präparate zu gesundheitlichen Schäden kommen, haben Sie keinerlei versicherungsrechtliche Ansprüche. Vom Kauf und der Einnahme ist daher dringend abzuraten.

Dr. Emily Wimmer studierte Humanmedizin an der Universität zu Lübeck und schloss dieses 2009 ab. Danach arbeitete sie in der Abteilung für Hämatologie und Onkologie an der MedUni Wien und als Assistenzärztin in Hamburg. Seit 2015 ist sie, neben ihrer Tätigkeit als Studienleiterin am Institut für Versorgungsforschung in Dermatologie in Hamburg, eine unserer deutschen Ärztinnen bei Zava.


Kann ich das Potenzmittel mit einer Mahlzeit einnehmen? Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja. Die Wirkung von Cialis wird durch den Verzehr einer Mahlzeit nicht beeinflusst. Ja. Die Wirkung von Cialis wird durch den Verzehr einer Mahlzeit nicht beeinflusst. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit oder nach einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden. Ja, die Wirkung kann aber durch die Einnahme mit einer großen Mahlzeit verzögert werden.

Bei der Entscheidungsfindung zwischen Viagra oder Spedra ist die selektive Hemmung des Enzyms PDE-5 durch den Wirkstoff Avanafil in Spedra hervorzuheben. Während sowohl Cialis, Viagra als auch Levitra weniger selektiv funktionieren und alle Phosphodiesterasen gleichermaßen hemmen, ist die Hemmung von z.B. PDE-6 und PDE-3 durch Spedra relativ gering. Während sich die Hemmung von PDE-6 auf das Sehvermögen auswirkt, kann die Hemmung von PDE-3 die Effektivität des Herzmuskels beeinträchtigen.
Cialis Super Active is a generic drug, against erectile dysfunction, containing 20 mg of tadalafil. The tablets in this series have a gel inside. This form allows the active substance, Tadalafil, to immediately enter the blood, thus providing an immediate effect. The result from the Cialis Super Active tablets appears after 5 minutes! The action lasts for two days. The drug is safe and has virtually no contraindications.
Ginkgo, einer der am besten untersuchten pflanzlichen Wirkstoffe, entspannt die Arterien und verbessert dadurch die Durch­blutung aller Organe. Da auch die Erektion von einer optimalen Blutzufuhr abhängt, hilft Ginkgo vor allem bei Potenzstö­rungen, die durch eine schlechte Durchblutung verursacht werden. In einer deutschen Pilot-Studie hatten 50 Prozent der Männer innerhalb von sechs Monaten wieder normale Erektionen durch die Einnahme von nur 60 Milligramm Gingko-Extrakt täglich. Die Ergebnisse konnten in einer späteren Studie unter Placebo-Kontrolle aber nicht bestätigt werden. Bis zu 240 Milligramm Ginkgo pro Tag gelten als unbedenklich. Dennoch empfehlen Urologen, zunächst mit Dosen von 60 bis 80 Milligramm zu beginnen und bei Bedarf zu steigern. „In Japan werden die unreifen Ginkgo-Samen gegrillt und gelten als ein sehr gutes Aphrodisiakum für Männer. Sie sollen Kraft in den Unterleib bringen“, berichtet Dr. Rätsch. „Wer öffentlich Ginkgo-Samen isst, deutet damit an, dass er erotischen Abenteuern nicht abgeneigt ist.“

In den letzten Jahren erschien eine große Anzahl von verschiedenen Potenzmittel auf dem Markt, die eine Erektion und Potenz von Männern stimulieren. Potenzmittel lassen sich nach chemisch synthetisierten und pflanzlichen Inhalten unterscheiden. Natürliche Potenzmittel wurden auf dem pflanzlichen Basis hergestellt. Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, wie Yohimbin, Yohimbe, Maca, L-Arginin etc.
↑ Hochspringen nach: a b c d Hatzimouratidis Konstantinos, Edouard Amar, Ian Eardley, Francois Giuliano, Dimitrios Hatzichristou, Francesco Montorsi, Yoram Vardi, Eric Wespes: Guidelines on Male Sexual Dysfunction: Erectile Dysfunction and Premature Ejaculation. In: European Urology. Band 57, Nr. 5, 2010, S. 804–814, doi:10.1016/j.eururo.2010.02.020.
Die Wunderpillen wurden seit dem 1998 Jahr von Pfizer entwickelt und hat sich in vielen klinischen Studien geprüft. Und seit diesem Jahr wurde Viagra erfolgreich in ganz Europa verkauft. Wie wir haben schon gesagt, enthält Viagra den Wirkstoff Sildenafil Citrate. Viagra sollte etwa 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Der Wirkstoff wirkt bis zu 6 Stunden, sodass viele, starke Erektionen innerhalb dieser Zeit möglich sind. Viagra ist in zwei Dosierungen verkauft: 50mg und 100mg.
Die Suche nach dem geeigneten Potenzmittel stellt viele Männer vor ein gemeinsames Problem: Wie kann im Überangebot erhältlicher Mittel der Überblick behalten werden und welche Potenzmittel halten tatsächlich, was sie versprechen? Wir von der Online Klinik 121doc haben uns einmal mehr mit der Thematik auseinandergesetzt und den umfangreichsten, im Netz erhältlichen Potenzmittel Vergleich für Sie zusammengestellt.
Natürliche Potenzmittel sind auch in verschiedenen Preiskategorien erhältlich. Potenzmittel wie KingActive oder Libidoforte zählen mit etwa 20 Euro pro Packung zu den preisgünstigsten natürlichen Potenzmitteln. Daher eignen sie sich am besten für Einsteiger, die sich zuerst an das Thema Potenzmittel herantasten möchten und ohne großen finanziellen Aufwand verschiedene Präparate testen. Natürliche Potenzmittel wie Libidoforte oder Viapower sind mit etwa 30 bis 40 Euro in der mittleren Preiskategorie. Luxuriöse Potenzmittel wie Libido 7 mit einem Preis von etwa 60 Euro pro Packung sind empfehlenswert für alle, die bereits Experten auf dem Gebiet natürlicher Potenzmittel sind und nach einem exklusiven Präparat suchen, das maximale Wirkung verspricht. Testen Sie viele Potenzmittel im Vergleich und finden Sie heraus, welches am besten zu Ihnen passt.
Häufig finden Sie potenzfördernde Substanzen auf fragwürdigen Webseiten. Diese Präparate unterliegen jedoch meist keiner Kontrolle oder es handelt sich um Fälschungen, sodass sie Ihre Gesundheit erheblich gefährden können. Wir sind eine sichere deutsche Versandapotheke mit mehr als 500.000 Kunden. Bei besamex bieten wir Ihnen ein großes Angebot an synthetischen und natürlichen Potenzmitteln, die Sie rezeptfrei bestellen können. Daneben finden Sie auch eine Vielzahl an Kondomen sowie Möglichkeiten zur hormonellen und natürlichen Verhütung. Ihre Bestellung erhalten Sie schnell per DHL-Lieferung. Bei Fragen steht Ihnen eine kostenlose pharmazeutische Fachberatung zur Verfügung.
Viagra, Cialis und Levitra gelangen nach der Einnahme alle relativ schnell in den Blutkreislauf und wirken innerhalb der nächsten Stunde. Levitra kann schon nach einer Viertelstunde zu einer Erektion verhelfen. Bei der Einnahme von Viagra und Cialis dauert es mindestens eine halbe Stunde. Wie schnell die Potenzmittel sind, ist aber auch von anderen Faktoren abhängig. Nach einem fetthaltigen Essen dauert es länger bis die Tabletten wirken. Mitunter kann es auch ihre Wirkung abschwächen.
Es ist kein Geheimnis, dass heute der chemische Zustand der Produkte viel zu wünschen übrig lässt, so soll man die notwendigen Substanzen aus anderen Produkten zu erhalten. Außerdem verlieren die Produkte nach der Bearbeitung die große Teil der Vitamine und der Elemente. Die zusätzliche Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen kann helfen, die speziell für den männlichen Körper entwickelt wurde, wie zum Beispiel Selzinc.Die ähnlichen Zusätze unterstützen nicht nur Testosteronspiegel und Potenz auf dem gewünschten Niveau, sondern stärken auch das Immunsystem, erhöhen die Stressresistenz, verbessern die Herzfunktion.
Der Markt für Potenzmittel wächst stetig und das große Angebot an natürlichen Potenzmitteln sowie chemischen Präparaten macht es für Verbraucher zunehmend schwieriger zu entscheiden, welches Potenzmittel sie wählen sollten. Potenzmittel.com hat sich unterschiedliche Potenzmittel im Vergleich angesehen und erläutert, was Sie beim Kauf beachten müssen.
Das bekannteste Potenzmittel in Pillenform, auch blaue Pille genannt, ist mit Sicherheit Viagra. Neben Viagra gibt es heute weitere Potenzmittel mit sehr ähnlicher Wirkungsweise. Sie alle zählen zu den sogenannten PDE5-Hemmern. Der Wirkstoff der Potenzpille hemmt den Abbau eines bestimmten Enzyms im Gewebe des Penis, sodass der Blutabfluss aus den Schwellkörpern unterbunden wird. Die Folge ist eine bessere und steifere Erektion.
Bereits in unserem Beitrag "Die 10 besten rezeptfreien Potenzmittel aus der Apotheke" haben wir sowohl natürliche als auch rezeptfreie Potenzmittel geprüft und sind zu der Erkenntnis gekommen, dass keines der frei erhältlichen Mittel dazu in der Lage ist, Potenzprobleme wirklich effektiv zu behandeln. Abgesehen von einigen Hausmittelchen, welche vielmehr das allgemeine Wohlbefinden erhöhen, als gezielt Potenzprobleme anzugehen, existieren unzählige Präparate auf dem Markt, welche zum einen weder hinreichend geprüft sind, noch eine nachweisbare Wirkung vorweisen. Diese Mittel kommen so schnell wie sie gehen und werden darüber hinaus oftmals in leicht abgewandelter Form unter anderem Namen neu vermarktet.
Wer dem „kleinen Freund“ über die Ernährung auf die Sprünge helfen möchte: Die als Potenz fördernd geltende Aminsäure L-Arginin steckt in verschiedenen Lebensmitteln. In Getreide wie Weizen oder Hafer, in Obst (z. B. Apfel, Pfirsich, Banane, Erdbeere), Gemüse (Tomate, Paprika, Spinat, Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl etc.), vor allem aber in Fisch (Thunfisch, Lachs, Sardinen, Scholle, Garnelen) und Nüssen und Kernen wie Haselnüssen, Erdnüssen, Mandeln und dergleichen.

Habe mit rezeptfreien Potenzmittel gute Erfahrungen gemacht. Hatte zunächst einmal Androxan600 forte probiert und das war okay, allerdings sehr teuer. Dann habe ich Eron Plus ausprobiert, weil es preislich wesentlich günstiger ist und ich unter Anderem hier darüber gelesen hatte. War und bin voll zufrieden damit. Wirkt mindestens genau so gut wie Androxan, vielleicht besser, und ist viel günstiger. Für mich reicht die Wirkung vollkommen aus und es zeichnet sich nicht ab als würde ich mir in naher Zukunft einmal ein Rezept vom Arzt holen müssen. Hoffe ich konnte mit meinen Erfahrungen ein wenig weiterhelfen.
Als Alternativen zu bekannten Potenzmitteln bieten sich sogenannten Generika an. Generika sind wirkstoffgleiche Kopien von sich bereits auf dem Markt befindlichen Arzneimitteln. Original Hersteller eines Arzneimittels sind während der ersten 15 Jahre durch Patentrecht geschützt und bleiben in dieser Zeit die alleinigen Anbieter. Erst nach dieser Zeit ist es anderen Pharmazeutika Herstellern möglich den gleichen Wirkstoff für den gleichen Zweck zu verwenden und Konkurrenzprodukte auf den Markt zu bringen, die als Generika bezeichnet werden.
Die beliebtesten und bekanntesten Potenzmittel sind Viagra, Cialis, Kamagra und Levitra. Dabei gibt es eine Vielzahl von Varianten, auf die wir natürlich später noch im weiteren Verlauf zu sprechen kommen. Während Viagra Sildenafil enthält, ist in Cialis Tadalafil und in Levitra Vardenafil enthalten. Man differenziert bei den Medikamenten zudem zwischen Original und Generikum.

Die hochkonzentrierte Form von chinesischen Naturkräuterextrakten sorgt ca. 1 Stunde nach Einnahme des Mittels dafür, dass eine entspannte und angenehme Stimmung eintritt. Durch die damit einhergehende Muskelentspannung kann die Durchblutung des Penis zunehmen und eine Errektion erreichen. Neben einer erhöhten Standfestigkeit ist auch eine verstärkte Libido zu verzeichnen.


Libidoxin unterstützt Männer mit leichter bis mittelschwerer erektiler Dysfunktion. Das Präparat wird dabei über einen Zeitraum von mehrerern Wochen eingenommen. Durch den in Libidoxin enthaltenen Wirkstoff des roten Ginseng wird die Produktion von Stickstoffmonoxid im Körper angeregt was sich wiederum positiv auf die Erweiterung der Blutgefäße und damit der Erektionsfähigkeit auswirkt.


Möglicherweise müssen Sie sich einem Ersatz-Hausmittel zuwenden. Trinken Sie Tee, Eistee, Weißwein, Kiba oder schlafen Sie mehr und treiben Sie Sport. Generell ist es ratsam vor der Verwendung von Viagrapulver oder Levitrapulver den Lebensstil zu modernisieren. In den meisten Männern steckt genug Potenzial und oft brauchen Sie nur etwas Urlaub oder Sport, um wieder voll potent zu sein.
Mit einem Wirkungseintritt von 15 Minuten wurde das Präparat Spedra in unserem Potenzmittel Vergleich als das am schnellsten wirkende Mittel identifiziert. Während die Empfehlung des Arztes bei den Potenzmitteln Viagra und Cialis lautet, das Präparat mindestens eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen, liegt die Empfehlung für das an zweiter Stelle gelistete Medikament Levitra bei 30 Minuten. Alle Angaben beziehen sich auf eine unbeeinflusste Einnahme des Medikaments. Faktoren, wie die Einnahme von Speisen oder alkoholischen Getränken kann sowohl die Wirkung als auch den Wirkungseintritt des jeweiligen Medikaments beeinträchtigen.

F. F. aus Fürstenau (01.10.2018): Ich weiß nicht, wie die Gewöhnung mit einer schwächeren Wirkung bei Viagra ist, ich habe Viagra nur 4-5 Mal genommen, da ich mit den Nebenwirkungen nicht gut klarkam. Auf mehrere Empfehlungen hin, habe ich mich für ein pflanzliches Mittel mit Arginin, Ginseng, etc. entschieden, habe keine Nebenwirkungen und ein Nachlassen der Wirkung ist nicht zu spüren.
Berlin (ots) - In den ersten vier Monaten des Jahres hat APOTHEKE ADHOC, die führende digitale Informationsplattform im Pharma- und Apothekenmarkt, das Wachstum fortgesetzt *). Im März erreichte das unabhängige Newsportal mit mehr als 7,2 Millionen Seitenaufrufen einen neuen Spitzenwert. Die dynamische Entwicklung wird sich mit der Einführung neuer Nutzerangebote weiter fortsetzen. Mit 7,23 Millionen Seitenaufrufen ...
Cialis Professional - effective tablets for improvement of erection. They begin to work in 15 minutes from the moment of taking and actions for 36 hours. They can cause not less than 10, but no more than 16 erections. The medicine increases duration of sexual intercourse. The tablets are successfully used for reduction of time for recovery of erection after ejaculation.
Also: Meine Erfahrungen mit rezeptfreien Potenzmitteln sind zufriedenstellend. Ich nehme das hier an erster Stelle befindliche Eron Plus ein, weil ich an leichten Potenzproblemen litt. Die Erektion wollte manchmal einfach nicht richtig werden. Für echte Potenzmittel sah ich aber noch keinen Anlass. Da wollte ich lieber etwas Natürliches, das keine Nebenwirkungen verursacht, da ich auch davon ausging, dass die Potenzbeschwerden meinem Lebensstil (gerne mal ein Gläschen mehr und Raucher) geschuldet waren.
Die bekanntesten Potenzmittel sind Viagra (Wirkstoff Sildenafil), Cialis (Wirkstoff Tadalafil) und Levitra (Wirkstoff Vardenafil). Sie haben den gleichen Wirkungsmechanismus, aber eine unterschiedlich lange Wirkungsdauer. Viagra wirkt vier bis sechs Stunden, Levitra wirkt acht bis 12 Stunden und die Wirkung von Cialis kann bis zu 36 Stunden andauern. Das heißt aber nicht, dass über diese ganze Zeit eine Erektion vorzufinden sein wird. Der Wirkungsmechanismus von diesen 

Mit der Unterstützung von Potenzmitteln haben Sie die Gelegenheit, dieses Problem zu lösen. Wir empfehlen Ihnen dementsprechend ein Potenzmittel zu kaufen und dann wieder Lust beim Geschlechtsverkehr zu erleben. Sie sind natürlich selbst imstande Potenzmittel rezeptfrei zu kaufen. Wir fordern sie allerdings auf, als Erstes bei einem Arzt nachzufragen und mit ihm über Ihre Erektionsprobleme zu debattieren. Nur er kann ihnen sagen, ob sie die Mittel gefahrlos einnehmen können.
Im Unterschied zu den potenzsteigernden Mitteln, die Sie nur mit einem Rezept in der Apotheke erhalten, ist die Wirksamkeit natürlicher Potenzmittel nur sehr selten in Studien getestet worden. Die Wirkung rezeptpflichtiger Potenzmittel ist hingegen in etlichen Studien untersucht und belegt worden. Diese werden zudem von staatlichen Regulationsbehörden kontrolliert, um Effektivität sowie Wirkungen und Nebenwirkungen zu überprüfen. Aus diesem Grund liegen die Kosten für die Entwicklung rezeptpflichtiger Potenzmittel häufig im dreistelligen Millionen-Bereich.
Wirkungseintritt und Wirkungsdauer kann durch äußere Einflüsse verändert werden. Der Genuss von Alkohol und Drogen kann hier negativ einwirken. Wenn andere Medikamente eingenommen werden und Vorerkrankungen vorliegen, kann das ebenfalls Einfluss auf die Wirkung und Wirkungsdauer haben. Bestimmte Lebensmittel oder auch einfach fettreiche Mahlzeiten beeinflussen den Wirkungseintritt und die Dauer ebenfalls negativ.
Bei PhalluMax handelt es sich um ein rezeptfreies Mittel zur Steigerung der männlichen Libido. Es steigert die Potenz, regt die Libido an und verbessert das sexuelle Durchhaltevermögen. Da die pflanzlichen Inhaltsstoffe die Durchblutung fördern, wird die Erektion härter und hält länger an. Die Wirkung des Mittels ist darauf ausgelegt, bei Erektionsproblemen und bei verminderter Potenz zu helfen. Das Präparat ist vor allem für Männer, die immer wieder einmal unter Erektionsstörungen leiden, eine wertvolle Hilfe. Die Inhaltsstoffe, die zu 100 Prozent natürlich und pflanzlich sind, tragen zu einer dauerhaften Lösung gegen Impotenz und zur Erhöhung der Libido bei…
Die Wirkung der meisten Potenzmittel geht auf das Prinzip der sogenannten PDE-5-Hemmer zurück. Dabei setzt sich der enthaltene Wirkstoff wie Sildenafil, Vardenafil oder Tadalafil an das PDE-5 Enzym im Körper. Dieses ist von nun an in seiner Wirkung blockiert, was in einer Kaskade zum vermehrten Blutfluss in den Penis führt, der für eine Erektion benötigt wird.
Dieses Mittel zur Potenzsteigerung wurde ursprünglich in Österreich hergestellt und ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Es gilt offiziell als Nahrungsergänzungsmittel und enthält im Wesentlichen drei Inhaltsstoffe: Brennessel, Rosmarin, Schachtelhalm. Es soll angeblich Schwächezustände innerhalb des Sexuallebens mindern und die erektile Dysfunktion ausschalten. Das Mittel steigert das allgemeine Wohlbefinden, ob es allerdings zu einer gesteigerten Potenz beiträgt, ist fraglich.
Das verschreibungspflichtige Medikament ersetze aber nicht die sexuelle Stimulierung. Mögliche Nebenwirkungen der Pille seien unter anderem Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit. Letzteres erscheint wenig verwunderlich: Der Uprima-Wirkstoff Apomorphin wird seit 100 Jahren als starkes Brechmittel zum Beispiel bei Vergiftungen oder Drogenkonsumenten eingesetzt.
Die erste Potenztablette kam 1997 auf den Markt und revolutionierte den Umgang mit Impotenz. Sollten Potenzprobleme auftreten, kann nach Konsultation eines Arztes ein Rezept für die potenzsteigernde Mittel ausgestellt werden. Inzwischen gibt es viele unterschiedliche Potenzmittel auf dem Markt, die die Potenz steigern können. Nicht alle haben bei jedem Mann den gleichen Effekt. Einige werden vielleicht gar keine Wirkung haben, dafür helfen widerum Tabletten mit einem anderen Wirkstoff. Es macht Sinn, sich ein wenig mit dem Angebot an Potenzmitteln zu beschäftigen, um die individuell richtige Tablette zu finden. Alle Potenzpillen wirken im menschlichen Körper als PDE5 Hemmer.

Habe mit rezeptfreien Potenzmittel gute Erfahrungen gemacht. Hatte zunächst einmal Androxan600 forte probiert und das war okay, allerdings sehr teuer. Dann habe ich Eron Plus ausprobiert, weil es preislich wesentlich günstiger ist und ich unter Anderem hier darüber gelesen hatte. War und bin voll zufrieden damit. Wirkt mindestens genau so gut wie Androxan, vielleicht besser, und ist viel günstiger. Für mich reicht die Wirkung vollkommen aus und es zeichnet sich nicht ab als würde ich mir in naher Zukunft einmal ein Rezept vom Arzt holen müssen. Hoffe ich konnte mit meinen Erfahrungen ein wenig weiterhelfen.
To provide our customers with the best integrated supply and logistics solution in the world. By having these multiple GSA schedules we can offer our customers a total solution for all their procurement needs. Our expert team of sourcing experts will locate any viagra potenzsteigerung product that isn't in our catalog based on the specifications our customers provide us.
Das Spiel mit den Ängsten und Vorbehalten des Mannes nimmt bei der Daseinsberechtigung dieser Potenzmittel die einzig entscheidende Rolle ein. Niemand sucht gerne seinen Arzt auf, um das oftmals pikante und vor allen Dingen sehr private Problem der erektilen Dysfunktion auszudiskutieren. Dabei ist genau dieser Schritt absolut notwendig. Denn soviel vorab: Männer, die ihre Potenzprobleme wirklich in den Griff bekommen und dabei auf Potenzmittel zurückgreifen möchten, kommen an rezeptpflichtigen Medikamenten (PDE-5-Hemmer zur Behandlung von erektiler Dysfunktion) nicht vorbei. Rezeptpflichtige Potenzmittel stellen die einzige wissenschaftlich wirksame, hinreichend getestete und verlässliche Möglichkeit dar, Potenzprobleme zu beseitigen. 

Unser Team machte sich für Sie die Mühe, sämtliche relevanten Informationen zum Thema Potenzmittel zusammenzutragen. Wir schaffen den Potenzmittel Übersicht und Vergleich für Sie. Die Wirkungsweise der einzelnen Produkte sowie mögliche Nebenwirkungen können sich nämlich in beträchtlicher Weise unterscheiden, nicht jedes Präparat ist für jeden Menschen gleich gut geeignet. Hier bei uns können Sie herausfinden, welches Medikament am besten zu Ihnen passt - seien es nun die neuartigen PDE-5-Hemmer (Viagra, Levitra, Cialis) oder doch eher natürliche Potenzmittel. Außerdem können die Preise für die Präparate je nach Internet-Apotheke ganz beträchtlich schwanken - hier ist es selbst für Kenner schwierig, den Markt noch zu überblicken. Doch mit unserem Potenzmittel-Vergleich können wir Ihnen endlich eine Plattform bieten, auf welcher die (seriösen) Onlineapotheken, über welche Sie Potenzmittel ordern können, auf kompetente Art miteinander verglichen werden. Erfahren Sie mit unserer Hilfe, wo Sie Ihr Potenzmittel am preisgünstigsten erhalten können und informieren Sie sich mit uns über die Pros und Contras der einzelnen Anbieter.
Einzigartige Merkmale Die älteste und bekannteste Potenzpille wurde schon von Millionen Männern weltweit verwendet. Bekannt als 'Wochenendpille', eine Dosis kann bis zu 36 Stunden wirken. Die tägliche Pille, die den ganzen Tag, solange sie eingenommen wird wirkt. Besonders geeignet für ältere Männer und diejenigen, die bestimmte Beschwerden haben. Die lösliche Qualität macht das Potenzmittel ideal für diejenigen die ihr Vorspiel nicht unterbrechen wollen. Eines der neuesten Potenzmittel, das besonders schnell wirkt. Sildenafil ist das einzige legal erhältiliche Generikum für Impotenz. Es enthält die selben Wirkstoff wie Viagra, ist aber günstiger und wird nicht unbedingt von Pfizer hergestellt.
Cialis-Generika und Cialis kaufen sich ebenfalls viele Männer, die Probleme mit ihrer Erektion haben. Sie enthalten den Wirkstoff Taladafil, der ebenfalls zu den sogenannten PDE-5-Hemmern zählt, d.h. er sorgt für eine bessere und vor allem länger anhaltende Durchblutung des Penis. Die Erschlaffung des Glieds, die durch ein freigesetztes Enzym hervorgerufen wird, wird verhindert, indem Cialis-Generika oder Cialis dieses Enzym im Körper wieder abbaut. Es ist dabei wichtig zu wissen, dass Taladafil nicht als Potenzmittel im eigentlichen Sinne wirkt. Das bedeutet, dass diese Produkte nicht eine Erektion auslösende Wirkung haben. Cialis-Generika oder Cialis kaufen sich daher in der Regel nicht Männer, die Probleme damit haben, eine Erektion zu bekommen, auch wenn sie sexuell stimuliert werden oder die gar Probleme damit haben, sich überhaupt selbst sexuell stimulieren zu können, sondern solche Männer, denen lediglich eine Beibehaltung der Erektion über einen angemessenen Zeitraum versagt bleibt.

Mit L-Arginin Die Aminosäure L-Arginin sorgt im Körper u.a. für die Herstellung des Neurotransmitters Stickoxyd (NO). Dieser ist für die Entstehung einer Erektion mitverantwortlich. Im Regelfall nehmen wir L-Arginin in ausreichender Form über die Nahrung auf – ist dies nicht der Fall, kann die zusätzliche Aufnahme der Aminosäure die Herstellung von NO unterstützen.
Fast 20% aller Männer zwischen 30 und 80 Jahren leiden an Impotenz. Laut einer amerikanischen Befragung hat rund die Hälfte aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren Störungen der Potenz bei sich bemerkt. Also ist es ein weitverbreitetes Problem unter Männern.Das Problem nimmt mit dem Alter zu – fast 90% der Männer mit erektilen Dysfunktion sind über 60 Jahre alt. 

Ob sich ein Patient für Viagra oder Sildenafil entscheidet ist einzig und allein eine Kostenfrage. Das Markenmedikament Viagra existiert wesentlich länger und unterliegt einer größeren Anzahl klinischer Studien. Die Zusammensetzung der Tablette ist immer identisch. Das Generikum Sildenafil ist eine preislich gute Alternative und beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil in gleicher Dosierung wie das Originalmedikament. Je nach Hersteller des Generikums kann das Präparat jedoch z.B. hinsichtlich Füllstoffen variieren. Reagiert ein Patient sensibel auf einen Füllstoff oder weist gar eine Allergie gegen diesen auf, können ungewollte Nebenwirkungen auftreten. Da Füllstoffe in der Regel jedoch in sehr niedriger Dosierung in den Präparaten enthalten sind, ist das Risiko als sehr gering einzustufen.
Grundsätzlich reicht es nicht, Tabletten zu schlucken, um die Wurzel einer Symptomatik zu behandeln. Niemand will sein Leben lang von Tabletten abhängig sein müssen, um ein zufriedenes Leben zu führen. Ein Potenzmittel kann höchstens eine Unterstützung darstellen. Die Motivation dahinter sollte das eigene Wohlbefinden sein, nicht die eigene Leistung oder Optimierung. Potenzmittel aus der Natur stellen aus gesundheitlicher Sicht die bessere Alternative dar.

Im Mittelalter schwor man auf die vermeintlich potenzsteigernde Wirkung von Petersilie, Muskatnuss oder Pfeffer. In der Renaissance setzten die Menschen auf natürliche Potenzmittel wie Trüffel, Minze oder Moschus. Die traditionelle chinesische Medizin arbeitet mit Akupunktur und Raupenpilz. Auch Haiflossen und Tigerhoden werden erektionsfördernde Eigenschaften nachgesagt.


Ergebnis: Neben der Tatsache, das insbesondere von den fragwürdigen Potenzmitteln wie der Spanischen Fliege und Horny Goat Weed aus gesundheitlichen Gründen Abstand genommen werden sollte, verhelfen die Mittel maximal zu einer Steigerung des Wohlbefindens. Dies kann sich zwar durchaus positiv auf das Lustempfinden auswirken, ist jedoch zur Behandlung von Potenzproblemen bei weitem nicht ausreichend. 

Alle vier PDE-5-Hemmer sind in der Regel gut verträglich. Mögliche Nebenwirkungen sind beispielsweise Kopfschmerzen, Sodbrennen, Magen-Darm-Beschwerden, eine verstopfte Nase oder Rötungen der Gesichtshaut. Bei der Verwendung von Tadalafil können sich auch Muskel- und Gliederschmerzen sowie Bindehautentzündungen bemerkbar machen, Sildenafil und Vardenafil können zu temporären Veränderungen der Farbwahrnehmung führen, Vardenafil kann außerdem eine Erhöhung des Augeninnendrucks bewirken.

Allgemein ist die Wirksamkeit aller PDE5-Hemmer gut belegt. Insbesondere zum ältesten Produkt, Viagra, gibt es hierzu umfassende Studien. Sildenafil, der Wirkstoff in Viagra, wirkt angeblich in 82 Prozent der Fälle zuverlässig. Auch die anderen Wirkstoffe haben ähnliche hohe Erfolgsquoten. Damit sind die PDE5-Hemmer die wirkungsvollste Möglichkeit zur Behandlung von Erektionsstörungen.


Laut Statistik, leiden in der Welt mehr als 152 Millionen Männern an erektile Dysfunktion (ED). Dunkelziffer, nicht wahr? Die Ursachen hierfür können verschiedener Natur sein. Heute gibt es viele Krankheiten, die Potenzstörungen verursachen können, wie Diabetes, Herz-Kreis-Laufstörungen, Bluthochdruck usw. Die Einnahme von einigen Medikamente oder schlechte Gewohnheiten können auch zur ED führen.
Der Begriff „Aphrodisiaka“ stammt aus dem Griechischem und bedeutet „zur Liebe gehörig“. Darunter werden zumeist pflanzliche und tierische Heil- und Nahrungsmittel zusammengefasst, die sowohl das sexuelle Erleben steigern als auch die Sexualorgane in ihrer Funktion stärken sollen. Nicht zuletzt aufgrund der frühen christlichen und damit sexualitätsverneinenden Prägung der traditionellen westlichen Medizin entstammen die meisten bekannten Hausmittel zur Potenzsteigerung der Erfahrungsmedizin fernöstlicher und indigener Traditionen. Sie werden eingesetzt, um die Libido und Fortpflanzungsfähigkeit beider Geschlechter zu stärken und möglichst lange zu erhalten. 

Im Allgemeinen kann man sagen, dass es immer ratsam ist zunächst einmal ein rezeptfreies Potenzmittel auszuprobieren, bevor man zu den bekannten Chemiekeulen greift! In der Praxis hat sich gezeigt, dass natürliche Potenzmittel sehr gut bei leichten bis mittleren Formen von Potenzschwäche bzw. erektiler Dysfunktion helfen. Bei schweren Formen der Impotenz können aber zumeist nur noch rezeptpflichtige Potenzmittel Linderung verschaffen.
Neuerliche Untersuchungen haben ergeben, wobei vielfach auch einfach nur die Rinde zu kaufen ist. Neue Studien besagen, die Nebenwirkungen und die Qualität der Wirksubstanz. Doch selbst wer vor dem unkontrollierten Kauf rezeptpflichtiger Arzneimittel zurückschreckt und sich stattdessen an “rein pflanzliche” Erektionsstimulanzien hält, Frau heimlich viagra nach der einnahme.
Keine Lust, über Erektionsstörungen zu sprechen? Auch eine online Klinik kann eine Alternative zum klassischen Arztbesuch sein – wichtig sind lizenzierte Einrichtungen mit Fachärzten wie euroClinix.de, 121doc und weitere Anbieter (Online Apotheken im Vergleich). Hier werden Ihnen Rezepte nach der online Behandlung von den Ärzten verschrieben und Sie können diese auch direkt einlösen. Ihr Präparat kommt meist schon am nächsten Tag bei Ihnen per Expressversand an.
Frankfurt am Main - Die Pille für den Mann könnte, nachdem die Europäische Kommission am Montag grünes Licht gegeben hat, bereits Mitte Juni in Deutschland auf den Markt kommen. Wie das Pharmaunternehmen Abbott aus dem US-Bundesstaat Illinois jetzt mitteilte, löst sich die Pille unter der Zunge auf und führt durchschnittlich nach 18 bis 19 Minuten zum Erfolg. Viagra-Konsumenten müssen dagegen rund eine Stunde warten, bis sie voll einsatzfähig sind.
Natürliche Mittel zur Potenzsteigerung sind ebenfalls als Aphrodisiakum bekannt. Hierbei handelt es sich um natürliche Mittel, welcher zur Steigerung der Potenz zum Einsatz kommen. Die Libido kann mit natürlichen Hausmitteln oder auch Lebensmitteln ebenso gestärkt werden, wie die Potenz. Dies gilt allerdings ausschließlich, wenn organische Erkrankungen ausgeschlossen wurden.
Die hochkonzentrierte Form von chinesischen Naturkräuterextrakten sorgt ca. 1 Stunde nach Einnahme des Mittels dafür, dass eine entspannte und angenehme Stimmung eintritt. Durch die damit einhergehende Muskelentspannung kann die Durchblutung des Penis zunehmen und eine Errektion erreichen. Neben einer erhöhten Standfestigkeit ist auch eine verstärkte Libido zu verzeichnen. 

Während der Dauertherapie baut sich ein konstanter Wirkstoffspiegel im Blut auf. Tadalafil besitzt eine Halbwertszeit von 17,5 Stunden und erreicht bereits nach zwei Stunden seine maximale Plasmakonzentration. Bereits bei einmaliger Einnahme ergibt sich eine Wirksamkeit von ein bis drei Tagen. Eine Konstanztherapie ermöglicht den Betroffenen eine Sexualität unabhängig von der Tabletteneinnahme – eine sexuelle Stimulation vorausgesetzt. Wirksamkeit und Sicherheit wurden in einer Phase-III-Studie bestätigt. Nicht nur die erektile Funktion wurde gesteigert und spontaner Sex ermöglicht, sondern auch die Symptome komorbider Patienten reduziert und schließlich die Lebensqualität verbesse

Unsere Online Apotheke bietet Ihnen ein Shopping-Erlebnis wie Sie es auch sonst von Amazon, Ebay oder anderen Internet-Shops kennen. Um Viagra rezeptfrei zu kaufen oder ein anderen Potenzmittel online zu bestellen, müssen Sie es in Ihren Warenkorb legen. Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten an, wählen Zahlungs- und Liefermethode – und sind fertig. Alle von Ihnen angegebenen Daten werden sicher per SSL verschlüsselt und niemand Unbefugtes hat Zugriff darauf.


Sildenafil (Viagra) wurde 1998 durch das US-amerikanische Pharmaunternehmen Pfizer auf den Markt gebracht. Als neuartiges Medikament wurde es seinerzeit als eine Revolution gefeiert. 2013 ist das Patent für Viagra in Deutschland ausgelaufen. Mittlerweile gibt es die Nachahmerprodukte wie Sildenafil Sandoz. Diese unterscheiden sich in der Wirkungsform von Viagra nicht, allerdings sind sie deutlich billiger, haben eine andere Tablettenform sowie eine andere Farbe.
Das Geschäft ist lukrativ. Im vergangenen Jahr verbuchten die drei Potenzmittel weltweit einen Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar (rund 3,2 Milliarden Euro). In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz mit der Produktgruppe mehr als verdoppelt. In Deutschland erreichte der Jahresumsatz rund 125 Millionen Euro, wie der Branchendienst Insight Health berichtet. Schätzungsweise knapp die Hälfte dürfte auf Viagra entfallen. Verordnet wurden etwa 2,4 Millionen Packungen.
Insider sehen das Potenzial, dass Tadalafil schnell die Nummer 1 unter den Potenzmitteln wird. Denn der Wirkstoff hat eine längere Halbwertszeit als das in Viagra enthaltene Sildenafil und muss damit nicht innerhalb einer halben Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Unter Anwendern gilt Cialis als "Potenzpille für das ganze Wochenende".

Die Tabletten werden mindestens 30 Minuten vor dem Sexualverkehr genommen. Die höchste Konzentration im Blutplasma erreicht der Wirkstoff nach etwa zwei Stunden. Eine Besonderheit von Tadalafil (Cialis) ist seine lange Wirkungsdauer, aus der sich die Möglichkeit einer permanenten Therapie ergibt: Die Halbwertzeit des Präparats beträgt 17,5 Stunden, seine Wirkung ist erst nach 36 Stunden endgültig abgeklungen. Pro Tag darf unabhängig von der Höhe der Einzeldosis maximal eine Tablette Tadalafil (Cialis) eingenommen werden.
Impotenz ist unter Männern weitverbreitet. Vor allem im Alter ab 40 steigt der Anteil von Männern mit erektiler Dysfunktion rapide an. Nur noch ein Drittel aller Männer über 70 geben an, noch nie unter Potenzprobleme gelitten zu haben. Inzwischen gibt es mehrere Potenzmittel auf dem Markt, mit denen sich Impotenz sehr gut behandeln lässt. Alle werden als Tabletten eingenommen und bieten einen einfachen Weg, mit Erektionsstörungen umzugehen.
Neben Viagra zählen zu den gängigsten Potenzmittel allen voran Levitra, Kamagra oder auch Cialis. Diese stammen von unterschiedlichen Herstellern und es gibt natürlich auch unterschiedliche Formen. Im Grundsatz lassen sich die Produkte in zwei Kategorien sortieren. Dies wäre zum einen Der Zusatz Original. Auf der anderen Seite redet man bei der anderen Kategorie von einem Generikum. Doch wie funktioniert es? Dazu später mehr. 
Experten warnen, dass die Risiken von der Pharmaindustrie deutlich verharmlost werden und machen auf die 18 Toten aufmerksam, die durch die Einnahme von Viagra in Deutschland verzeichnet wurden. Weltweit sind 500 Fälle dokumentiert. Der Wirkstoff Sildenafil ist nicht nur umstritten, sondern bringt auch zahlreiche Nebenwirkungen mit sich – darunter Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwindel und Sehstörungen. Laut einer Studie kann die Einnahme über einen längeren Zeitraum auch dem Gehör schaden.

Potenzmittel mit homöopathischen oder natürlichen Wirkstoffen sind rezeptfrei und freiverkäuflich zu erwerben, weswegen wir uns in diesem Vergleich ausschließlich auf diese konzentrieren.  Es gibt sie in Form von Potenzpillen, Tropfen, Potenzcremes, Pasten oder als Potenzgel zu kaufen. Sie bieten gegenüber den chemischen Mitteln einige Vorteile, aber auch entscheidende Nachteile. Für viele Männer bedeutet der Griff zu alternativen Produkten vor allem, dass ihnen dadurch ein vorheriger Arztbesuch erspart bleibt, der für sie mit großer Scham besetzt ist. Rein pflanzliche Mittel besitzen praktisch keine Nebenwirkungen, weshalb die Einnahme nicht schädlich ist und zumindest unter diesem Gesichtspunkt nichts gegen das Ausprobieren solcher Präparate spricht. Die Wirksamkeit muss jedoch aufgrund bisheriger Studien- und Vergleichsergebnisse deutlich angezweifelt werden (mehr dazu erwartet Sie in Kapitel 4).
Gerade im Sommer wird diese Frucht gerne gegessen. Sie sind nicht nur lecker und relativ preisgünstig, sondern haben auch einen extrem hohen Vitamin C Anteil. Mit 65mg/100g Erdbeere liegt der Gehalt sogar höher als bei Zitronen oder Orangen. Erdbeeren stehen zwar nicht direkt im Ruf die Potenz zu steigern, können aber indirekt doch eine große Rolle spielen. Vitamin C ist wichtig bei der Aktivierung von Sexualhormonen. Außerdem schützen Erdbeeren vor freien Radikalen. Das heißt, Giftstoffe, welche Potenzstörungen verursachen können, können besser abtransportiert werden. Erdbeeren sind keine direkte potenzsteigernde Ernährung, aber können ihren Teil beitragen und dürfen daher auf der potenzsteigernde Lebensmittel Auflistung nicht fehlen.
Eine Einnahme direkt vor dem Geschlechtsverkehr ist somit nicht notwendig. Zudem gibt es eine niedrig dosierte Cialis Variante – hier sind nur 2,5 mg oder 5 mg des Wirkstoffes enthalten – die täglich eingenommen werden kann. Das ermöglicht ein spontanes Sexleben. Wenn Sie insbesondere darauf großen Wert legen, kann Cialis für Sie das richtige Potenzmittel sein.
Ob sich ein Patient für Viagra oder Sildenafil entscheidet ist einzig und allein eine Kostenfrage. Das Markenmedikament Viagra existiert wesentlich länger und unterliegt einer größeren Anzahl klinischer Studien. Die Zusammensetzung der Tablette ist immer identisch. Das Generikum Sildenafil ist eine preislich gute Alternative und beinhaltet den Wirkstoff Sildenafil in gleicher Dosierung wie das Originalmedikament. Je nach Hersteller des Generikums kann das Präparat jedoch z.B. hinsichtlich Füllstoffen variieren. Reagiert ein Patient sensibel auf einen Füllstoff oder weist gar eine Allergie gegen diesen auf, können ungewollte Nebenwirkungen auftreten. Da Füllstoffe in der Regel jedoch in sehr niedriger Dosierung in den Präparaten enthalten sind, ist das Risiko als sehr gering einzustufen.
×